Herstellbetriebe

Medios: Apotheker gibt Mehrheit ab APOTHEKE ADHOC, 26.02.2019 12:52 Uhr

Berlin - Manfred Schneider, ehemaliger Inhaber der BerlinApotheke, hat die Mehrheit am börsennotierten Herstellbetrieb Medios abgegeben. Im zweiten Anlauf konnte er 15 Prozent der Anteile verkaufen, sodass der Streubesitz auf 55,5 Prozent steigt.

Insgesamt wurden im Rahmen einer Privatplatzierung knapp 2,2 Millionen Aktien verkauft. Das Angebot richtete sich ausschließlich an institutionelle Investoren und wurde von der Investmentbank Berenberg begleitet. Schneider hält nun noch rund 41 Prozent; 180 Tage lang darf er keine weiteren Anteile abgeben.

„Die erfolgreiche Privatplatzierung durch unseren Kernaktionär kommt Medios gleich dreifach zugute: Zum einen steigt der Streubesitz, zum anderen erhöht sich die Liquidität der Aktien. Darüber hinaus wird unsere Präsenz am Kapitalmarkt gestärkt. Davon können sowohl bestehende als auch potenzielle Anleger langfristig profitieren“, sagte Finanzchef Matthias Gärtner.

Profitieren sollen die Anleger vor allem von der Geschäftsausweitung. Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz um 29 Prozent auf 328 Millionen Euro, in diesem Jahr sollen 400 bis 410 Millionen Euro drin sein. Das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis (EBITDA) erhöhte sich um 42 Prozent auf 12,1 Millionen Euro.

„2018 war dank der konsequenten Umsetzung unserer Wachstumsstrategie und der anhaltend hohen Nachfrage nach individualisierten Therapien ein weiteres Rekordjahr für Medios. Wir haben unser Partnernetzwerk vergrößert, das Produktangebot ausgebaut und die Indikationsbereiche erweitert“, so Schneider. „Im Geschäftsjahr 2019 wollen wir unseren dynamischen Wachstumskurs fortsetzen. Dazu investieren wir insbesondere verstärkt in den Aufbau eines neuen Geschäftsbereichs ‚Arzneimittelsicherheit‘ und in die Etablierung unserer neuen Marke ‚Medios Apotheke‘.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmaskandal

Lunapharm fordert Entschädigung vom Land»

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»

Blisterzentren

Blister 5 wird Multidos»
Politik

Parkplätze fehlen

Kindergarten sorgt für Kundenschwund»

„Er schafft 'ne Menge weg“

Merkel lobt Spahn»

AVWL kritisiert Kabinettsbeschluss

Michels: Spahn schwächt die Apotheken»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Allergenpräparate

ALK: Pangramin Ultra geht»

Kolorektalkarzinom

Zulassungsstudien für Stivarga-Kombi»

Neuroleptika

Fluanxol: Filmtablette statt Dragee»
Panorama

Apothekeneröffnung

Von der Betriebserlaubnis überrascht»

Alchemilla und die Ärzte

Rahmenvertrag – Probleme mit den Praxen»

Seltenes Phänomen

Siamesische Zwillinge in Berlin geboren»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahn legt nach: Entwurf für ein Apothekenverteidigungsgesetz»

Securpharm

2D-Code-Panne auch bei Teva»

Gürtelrose-Impfstoff

Shingrix weiter knapp: Apothekerin ist sauer»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»