Berlin -

Bei Klosterfrau gibt es einen Wechsel: Sales Director Dr. Thomas Biegert hat das Unternehmen nach mehr als 22 Jahren verlassen.

Biegert ist von Hause aus Mikrobiologe, er war direkt nach der Promotion in Ulm zu Klosterfrau gekommen. Zunächst war er Bezirksleiter im Apothekenaußendienst, fünf Jahre lang leitete er dann den Bereich Schulung und Training. 2004 machte ihn Firmenchef Friedrich Neukirch zu seinem Assistenten, parallel stieg er zum Verkaufsleiter auf. Seit 2017 war er als Head of Sales für das komplette Apothekengeschäft zuständig.

Seit dem Ausscheiden von Neukirch gab es bei Klosterfrau immer wieder Veränderungen im Management, von denen Biegert allerdings – anders als ehemalige Kollegen aus dem Bereich Marketing/Vertrieb, die teilweise wegen Fehlentscheidungen vor die Tür gesetzt wurden – nicht betroffen war. Doch auch die neue Führung hatte wenig Glück: Weder der ehemalige Merz-Chef Dr. Martin Zügel als CEO noch René Flaschker als Geschäftsführer Marketing/Vertrieb konnten sich halten.

Vor einem Jahr setzte Petra Tritschler, die als Präsidentin des Verwaltungsrats in der Schweiz über die als Stiftung geführte Firmengruppe wacht, als Krisenmanager den ehemaligen Hexal-CEO Hans-Helmut Fabry ein. Er tauschte die Geschäftsführung nahezu komplett aus, holte unter anderem mit Thomas Niebergall einen neuen OTC-Chef und mit Jean Bouvain einen neuen Marketingleiter an Bord, wobei Letzterer schon nicht mehr an Biegert berichten musste.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Homöopathika-Hersteller zeigt Flagge
DHU wirbt für Covid-19-Impfung »
Natürlich gegen Muskelschmerzen
Voltanatura: GSK bringt Pflanzen-Gel »
Mehr aus Ressort
Aktienrückkauf abgeschlossen
Roche und Novartis trennen sich »
Weiteres
Kriedel: „Er tritt die Motivationsbremse noch weiter durch“
Ärzte rechnen mit Spahn ab: „Grenze des Machbaren weit überschritten“»
„Versuchskaninchen im Gesundheitswesen“
E-Rezept: Ärzte wollen Einführung mit Petition stoppen»
Einführung trotz winziger Testzahlen
E-Rezept: BMG hält am 1. Januar fest»
Aktienrückkauf abgeschlossen
Roche und Novartis trennen sich»
Homöopathika-Hersteller zeigt Flagge
DHU wirbt für Covid-19-Impfung»