Bouvain: Von Sanofi zu Klosterfrau | APOTHEKE ADHOC
OTC-Hersteller

Bouvain: Von Sanofi zu Klosterfrau

, Uhr
Berlin -

Klosterfrau ist im Wandel. Der Kölner OTC-Hersteller hat sich im vergangenen Jahr im Bereich Marketing und Vertrieb neu aufgestellt. Für das Marketing in Deutschland ist ab März Jean Bouvain verantwortlich. Er kommt von Sanofi.

Bouvain kennt sich im OTC-Markt aus. Seit 2012 war er als Vertriebsleiter für Marken wie Mucosolvan, Thomapyrin, Dulcolax, Buscopan und Laxoberal zuständig, erst bei Boehringer Ingelheim, nach dem Spartentausch bei Sanofi. Außerdem verantwortete er den Bereich Trade & Shopper Marketing für das OTC-Geschäft. Im November hatte er den Konzern verlassen, der nach Ablauf der zweijährigen Friedenspflicht weite Teile des Managements ausgetauscht hat.

Für Boehringer war er seit 2006 tätig, zunächst als Teamleiter Cough & Cold, ab 2008 als Marketingleiter. Nach Ingelheim war er von Boots gekommen; zehn Jahre lang hatte für die OTC-Sparte der britischen Drogeriekette gearbeitet. Im Zuge der Fusion von Boots und Alliance UniChem war der Geschäftsbereich mit Marken wie Nurofen und Dobendan an Reckitt Benckiser abgegeben worden. Zuvor war Bouvain für Rhône-Poulenc Rorer (heute Sanofi) und Siemens Nixdorf tätig.

Geschäftsführer Stefan Herpin, der den Bereich zuletzt interimsmäßig selbst betreut hatte, freut sich über die Besetzung. „Wir erhalten mit der neuen Spitze der Local Marketing Deutschland Organisation eine Führungskraft, der als gebürtiger Kölner die Stadt bereits kennt und durch seine frühere Tätigkeit bei Boots Healthcare bereits mit einigen (ehemaligen) Produkten aus unserem Hause Kontakt hatte“, sagte er. Er werde „gemeinsam mit seinem starken Team unsere Marken in Deutschland nach vorne bringen“.

Der Posten des Marketing Directors ist neu; Bouvain wird direkt an Herpin berichten. Sales Director ist weiterhin Dr. Thomas Biegert. Damit ist bei Klosterfrau die Neuaufstellung des Bereichts Marketing und Vertrieb mit der Teilung in globale und lokale Funktionen abgeschlossen. Dem Bereich Local Marketing falle eine wichtige Rolle zu, so Herpin: „Er ist ein starker Partner im Land, der unsere Marken bei Ärzten, Apothekern, Kunden und bei unseren Verbrauchern optimal positioniert.“

2015 wurde bei Klosterfrau die Führung neu geordnet: Dr. Martin Zügel übernahm den Vorsitz der Geschäftsführung. Der ehemalige Merz-Chef stand bereits zuvor an der Spitze der Holding mit Sitz in der Schweiz. Er löste den langjährigen Firmenchef Friedrich Neukirch ab, der seit 48 Jahren für Klosterfrau tätig war, seit 1984 Mitglied in der Geschäftsführung und seit 2000 an der Spitze des Unternehmens stand. In der Geschäftsführung ist außerdem Christian Heller für Personal/Recht verantwortlich. Peter Mattes ist für Finanzen zuständig. Außerdem sitzt Dr. Markus Unkauf im Gremium.

Das 1826 von der Nonne Maria Clementine Martin gegründete Unternehmen gehört heute zu den wichtigsten OTC-Herstellern in Deutschland. Mit Erlösen von 260 Millionen Euro auf Basis der Apothekenverkaufspreise (AVP) kommt Klosterfrau laut Insight Health auf Rang 7. Zu den bekannten Produkten aus der Apotheke gehören Neo Angin, Soledum, Bronchicum, Contramutan, Nasic, Kwai, Hepar SL, Taxofit, Anginetten und Jarsin. Zur Gruppe gehören neben dem Kölner OTC-Hersteller und den Schwesterfirmen in Österreich und der Schweiz (Melisana) unter anderem die Kosmetikfirma Maria Galland, der Lohnhersteller Artesan (Mg5 Longoral) und der Süßstoffhersteller Hermes (Assugrin).

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Nach Ökotest-Urteil „ungenügend“
Haleon verteidigt Vitamin-B12-Präparat »
Mehr aus Ressort
Apothekenrechenzentren
Ex-AvP-Manager Clemens ist tot »
Brennstoffzelle und Batterie
Noweda testet E-Lieferwagen »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Verbraucherzentrale kritisiert Datenschutz
Telemedizin: Drittanbieter schöpfen Daten ab»
Datensatz lässt sich nicht abrechnen
Apotheker Paltins: Wer hat mein E-Rezept zerschossen?»
Shop Apotheke-Chef im WiWo-Interview
Feltens: Seit Spahn läuft es besser»
Phase I vielversprechend
Brustkrebs: Hoffnung auf Impfung»
Paroxysmale nächtliche Hämoglobinurie
Roche: Positive Daten zu Crovalimab»
Ausbildungsvergütung unterdurchschnittlich
PTA- und PKA-Azubis: Weniger als Maurerlehrlinge»
Über- & Unterfunktion sehr häufig
Schilddrüse: Das Gaspedal des Körpers»
Lippenpflege im Winter
Öle gegen spröde Lippen»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»