Neurogene Blasenfunktionsstörungen

Vesoxx: Von Oxyton zu Klosterfrau APOTHEKE ADHOC, 16.12.2019 07:37 Uhr

Berlin - Die Klosterfrau-Tochter Farco-Pharma hat das Anticholinergikum Vesoxx (Oxybutyninhydrochlorid) aufgekauft: Bisher wurde es von Oxyton Pharma vertrieben. Für die besondere Darreichungsform ist ab 2020 der europaweite Vertrieb geplant.

Bei Vesoxx handelt es sich um ein Anticholinergikum, dass durch direkte Instillation über einen Kathether lokal in die Blase appliziert wird. Es wird verwendet bei neurogenen Blasenentleerungsstörungen, die durch eine Querschnittslähmung infolge von Rückenmarksverletzungen oder Spina bifida auftreten. Bei der neurogene Blase kommt es meist zu Symptomen wie anstrengender Harnentleerung, Schmerzen beim Wasserlassen, häufigem Harndrang, Harnstrahlunterbrechungen oder sogar Inkontinenz. Die Symptome können die Lebensqualität der Betroffenen erheblich einschränken.

Häufig können solche Patienten mit oralen Darreichungsformen nicht zufriedenstellend eingestellt werden. Vesoxx stellt somit eine besondere und bisher einzigartige Darreichungsform in diesem Bereich dar. Da der Wirkstoff nicht über andere Organe verstoffwechselt werden muss, gelangt er durch die spezielle Applikationsart direkt an seinen Wirkort: Dadurch soll nicht nur eine gezielte Wirkung, sondern auch eine Reduzierung von systemischen Nebenwirkungen erreicht werden. Vesoxx verhindert Infektionen des Harntraktes und Schädigungen der Nieren. Die häufigsten Nebenwirkungen sind Mundtrockenheit, Schläfrigkeit und Verstopfung.

Das Arzneimittel kann bereits bei Kindern ab sechs Jahren und Erwachsenen eingesetzt werden. Die Dosierung von Vesoxx wird individuell berechnet und mithilfe von regelmäßigen Untersuchungen an die Blasenfunktion angepasst. Die Startdosis für Jugendliche ab zwölf Jahren und Erwachsene beträgt in der Regel 10 ml pro Tag. Bei Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren sind es 2 ml pro Tag.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Generikakonzerne

Hexal-CEO: Abschied nach drei Jahren»

OnlineDoctor

Tele-Dermatologen suchen eRezept-Apotheken»

Trotz US-Börsengang

Krebs-Pionier BioNTech bleibt in Deutschland»
Politik

BMG schweigt zur Datengrundlage

Studie zur Preisbindung: Gabelmann kritisiert Geheimniskrämerei»

Einfach andere Apotheke fragen

TK-Manager: eRezept beendet Lieferengpässe»

Digitalisierung

Gesundheitsapps auf Rezept: Das sind die Regeln»
Internationales

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»
Pharmazie

Prophylaktische Einnahme

Metformin kann Diabetes-Risiko reduzieren»

Rückruf

Midrospa und Micypra gehen»

AMK-Meldung

Medikationsfehler bei Säuglings-Otriven»
Panorama

Bereits 6 Tote

Neues Virus in China: Fälle in  Europa werden wahrscheinlicher»

291 Infektionen

6 Tote durch Lungenkrankheit in China»

Passau

Einbrecher: Erst Apotheke, dann Arztpraxis»
Apothekenpraxis

Rx-Versandverbot

Bühler: Ich habe die Gutachten jetzt – elfmal»

Betrugsversuch

49 Euro: Abzocke mit Transparenzregister»

Der Sinn der „Null-Euro-Belege“

Bonpflicht: Protestaktion im Apothekenschaufenster»
PTA Live

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»