Weihnachtsgeschäft

Vichyaner-Tag in 100 Apotheken Nadine Tröbitscher, 14.12.2016 14:26 Uhr

Berlin - Das Weihnachtsgeschäft zählt zur umsatzstärksten Zeit in den Apotheken. Die Mitarbeiter haben alle Hände voll zu tun; vor allem Kosmetik ist gefragt. So wurden am 9. Dezember mehrere Apotheken von „Vichyanern“ tatkräftig unterstützt.

Im Rahmen des Vichy-Hautnah-Tages unterstützten Mitarbeiter von L’Oréal die Apothekenteams im Weihnachtsgeschäft. Etwa 100 Apotheken wurden von Innen- und Außendienstmitarbeitern des Konzerns besucht. Die Helfer von Cosmetique Active hatten kleine Goodies und Proben für die Kunden im Gepäck.

Die Vichyanener unterstützten bei Regalpflege, Beratung und Abverkauf. Egal ob aus dem Marketing, Controlling, Gebietsrepräsentanz oder Geschäftsführung – alle packten tatkräftig mit an. Bei den Apothekern und deren Mitarbeitern kam die Hilfe gut an. „Ich fand klasse, das die Vichy-Mitarbeiter am Hautnah-Tag mitangepackt haben und habe mich über die Hilfe sehr gefreut“, so Petra Tilch aus der Hirsch-Apotheke in Essen. „Besonders toll fand ich, dass wir als Team zusammengearbeitet haben und uns intensiv austauschen konnten. Es hat unheimlich viel Spaß gemacht.“ Ein Los entschied welche Apotheke von den Helfern besucht wird.

Für L’Oréal war der Tag ein voller Erfolg und könnte einen Vorbild-Charakter einnehmen. „Wir möchten mit dem Vichy-Hautnah-Tag ein Zeichen des Miteinanders setzen, aktive Unterstützung leisten und unsere Dankbarkeit für die tolle Zusammenarbeit mit den Apotheken ausdrücken“, so Vichy-Geschäftsleiter Stefan Geister. „Und weil besonders die eingehende Beratung durch Experten zu den Vorzügen einer dermokosmetischen Marke gehört, war es uns wichtig, unsere Apothekenpartner aktiv bei der Beratung im Weihnachtsgeschäft zu unterstützen. Zusätzlich ist ein Tag in der Apotheke für uns alle sehr lehrreich und hilft uns, besser auf die Bedürfnisse der Verbraucher und unserer Kunden eingehen können.“
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte