Weihnachtsgeschäft

Vichyaner helfen im Handverkauf Nadine Tröbitscher, 08.11.2016 09:02 Uhr

Berlin - Das Weihnachtsgeschäft gilt in den Apotheken als stressige und umsatzstarke Zeit. Ab November herrscht in vielen Apotheken Urlaubssperre, um die hohen Kundenzahlen stemmen zu können. Unterstützung gibt es in diesem Jahr von L‘Oréal – Mitarbeiter des Konzerns werden in den Apotheken mithelfen.

Im Rahmen des Vichy-Hautnah-Aktionstages am 9. Dezember sollen etwa 100 Apotheken besucht werden. Außen- und Innendienst haben beschlossen, das Apothekenpersonal bei Beratung, Abverkauf und Regalpflege zu unterstützen. Welche Apotheken besucht werden, entscheidet das Los und wird ab Mitte November auf dem Apothekenfinder bekannt gegeben.

Jeder Vichyaner hat Goodies und Proben für die Kunden im Gepäck. Nicht alle Apotheken bekommen die gleichen Materialien, da der Konzern unter den Gewinnern je nach Verfügbarkeit und Kundenstruktur auswählt. In Düsseldorf hofft man auf ein Vorweihnachts-Feeling und gute Laune in der stressigen Zeit.

L‘Oréal kommt mit seinen Mitarbeitern zur rechten Zeit, denn zu Weihnachten stehen Kosmetika besonders hoch im Kurs: Im vergangenen Jahr wollten laut einer Verbraucherumfrage 29 Prozent ihre Liebsten mit Kosmetikprodukten beschenken. Auf Gesundheitsprodukte entfielen nur 10 Prozent der Stimmen. Gutscheine führten die Umfrage mit 54 Prozent an.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte