VISION.A

Berät KI die Patienten bald besser als jeder Apotheker? APOTHEKE ADHOC, 12.03.2019 15:41 Uhr

Berlin - Egal ob die nächste Pizzabestellung über Alexa oder die Früherkennung von Brustkrebs: Künstliche Intelligenz (KI) verändert das Leben fast aller Verbraucher und Patienten. Doch viele stehen der technischen Revolution skeptisch bis ängstlich gegenüber: Ersetzt eine Software bald meinen Arbeitsplatz? Wendet sich das künstliche Gehirn sogar irgendwann gegen uns Menschen? Wer nicht ersetzbar werden will, muss lernen, KI für sich arbeiten zu lassen. Bei der Digitalkonferenz VISION.A von APOTHEKE ADHOC erklärt mit Prof. Dr. Jürgen Schmidhuber einer der Väter moderner KI, auf was wir uns gefasst machen müssen – und wie wir Gewinner statt Opfer werden. Tickets gibt es hier.

Der Einsatz Künstlicher Intelligenz „könnte Millionen Menschen zu besseren Therapien verhelfen – und gleichzeitig dazu beitragen, die Gesundheitskosten signifikant zu senken“, befindet die Unternehmensberatung Pricewaterhouse Coopers (PwC). Durch KI-Anwendungen könnten die prognostizierten Gesundheits- und Folgekosten in Europa demnach binnen zehn Jahren um knapp 200 Milliarden Euro gesenkt werden, sagt Michael Burkhart, Leiter des Bereichs Gesundheitswesen und Pharma bei PwC.

Das Feld der Innovation dürfen wir dabei nicht anderen überlassen. Deshalb hat auch die Bundesregierung die grundlegende Bedeutung von KI-Anwendungen erkannt und Ende vergangenen Jahres eine nationale KI-Strategie beschlossen, die Deutschland zu einem führenden Standort für Entwicklung und Anwendung machen soll. Drei Milliarden Euro will man in die „Schlüsseltechnologie für die gesamte Wirtschaft“ investieren, wie Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) ankündigte.

Doch was bedeutet das für die Branche? Lassen Patienten sich bald nur noch von intelligenten Algorithmen beraten und der Beruf des Apothekers wird obsolet? „Der Pharmazeut wird nicht seine Arbeit verlieren, aber seine Arbeit wird sich grundlegend ändern“, erklärt Schmidhuber. Von der Beratung über die Medikation bis zur Kundenakquise gilt: „Solche, die regelmäßig vorn dabei sind, mit den technischen Werkzeugen umgehen und dazu noch menschlich sympathisch sind, haben eine glorreiche Zukunft.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Coronavirus

Südkorea meldet erneuten Anstieg»

Sonder-Jour Fixe wegen Covid-19

BfArM: Verfallware gegen Lieferengpässe?»

Ausgangsbeschränkung

Apothekerkammer: Beschäftigungsverbot für Schwangere»
Markt

Corona-Schutz

Trotz Plexiglas: Kunden sollen Mundschutz tragen»

Fabian Kaske im Podcast

OTC-Versand explodiert – Corona verschiebt Marktanteile»

180 Millionen Franken

eRezept und Corona-Boom: Zur Rose sammelt Geld ein»
Politik

Unzureichende Finanzzusagen

Klinikchefs schreiben Brandbrief»

Corona-Krise

Altmaier verteidigt Hilfsprogramm»

Keine Debatten über Erleichterungen

Kanzleramtschef: Kontaktsperre mindestens bis 20. April»
Internationales

FDA-Zulassung für Abbott

USA erlaubt Corona-Schnelltest»

Verlauf von Sars-CoV-2

Nach Lockerungen: Zweite Welle in China?»

Österreich

Ermittlung wegen Covid-19-Ausbreitung in Ischgl»
Pharmazie

Verbreitung von Sars-CoV-2

Feinstaub als Virus-Katapult?»

Zulassungsempfehlungen in der EU

Novartis: Erfolg bei Zolgensma und Cosentyx»

Durchseuchung mit Sars-CoV-2

Studie soll Herdenimmunität ermitteln»
Panorama

Risiken und Engpässe

Corona-Medikamente: WHO warnt vor Experimenten»
Virologe: Corona-Tests könnten deutlich ausgeweitet werden»

WIR GEGEN CORONA

Videogrüße aus der Krise»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Jetzt in Ihrer Apotheke: 4-lagige Sonderausgabe»

Lieferungen werden beschlagnahmt

Schutzkleidung: Apotheken im Stich gelassen»

Corona-Krise

Kurzarbeit: Was heißt das?»
PTA Live

Mindestabstand einhalten!

Statt Kittel: PTA trägt T-Shirt mit Warnhinweis»

Herstellanweisungen via Homeoffice

Corona fordert die Rezeptur-PTA»

In Hessen heißt es zu Hause lernen

PKA- und PTA-Schüler gehen ins Home-Office»
Erkältungs-Tipps

Flimmerhärchen und Sekret

Die Nase als Schutzschild»

Ohne Schmuck für mindestens 30 Sekunden

Infektionsprävention: Handhygiene»

Influenza vs. Erkältung

Grippeschutzimpfung: Einfluss auf Erkältungen?»
Magen-Darm & Co.

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»

Parasitenbefall

Würmer: Harmlos aber unangenehm»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»