VISION.A: Boxring für Start-ups

, Uhr

Berlin - Acht junge Healthcare-Unternehmen können sich bei VISION.A in einem neuen Format präsentieren. Die Firmen stellen sich bei der Start-up Audition der Digitalkonferenz von APOTHEKE ADHOC kurz vor. Das Publikum wählt im Anschluss aus, wer an Tag 2 mit seinem Geschäftsmodell in einem eigenen Silent Lab potentielle Investoren begeistern kann.

In 180 Sekunden können acht Start-ups bei VISION.A ihr Konzept vorstellen. Die Audition beginnt am 20. März um 15.30 Uhr. Ein Start-up ist Magnosco. Marketingchefin Larissa Middendorf stellt die Firma vor, die sich auf die frühe Erkennung von Hautkrebs spezialisiert hat. Bei der Melanomerkennung werden eine physikalische Methode und künstliche Intelligenz kombiniert.

Mit dabei ist auch Jesaja Brinkmann. Er ist Gründer und Geschäftsführer von Cara – einer individuellen Ernährungstherapie für Patienten mit gastrointestinalen Beschwerden. Der Arzt stellt eine Notwendigkeitsbescheinigung aus, im Anschluss wird der Patient per App beraten. Der Mediziner erhält eine Ergebnisübersicht über den Stand der Therapie. Die Behandlung wird laut Firmenangaben von 97 Prozent der Krankenkassen erstattet.

Ysura richtet sich nicht an Verbraucher, sondern die Hersteller. Das Münchener Unternehmen entwickelt laut eigenen Angaben innovative Lösungen für die pharmazeutische Industrie. Die Lösungen umfassen unter anderem Multi-Channel-Vertrieb, Einwilligungsmanagement, kartenbasiertes Targeting, personalisierte E-Mails, Kampagnenmanagement sowie Key Opinion Leader Marketing. Die Firma wird von Hilde Montgomery vorgestellt.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Freude über EuGH-Entscheidung
Kammer: Rx-Gewinnspiel geht zu weit »

Mehr aus Ressort

Läsionen, Aphten & Co.
Kamistad kommt zum Sprühen »
Sicherheitssystem erweitert
Notfall-Knopf für Apotheken »
Weiteres
Übelkeit, Durchfall & Co. im Sommer
Wenn die Hitze auf den Magen schlägt»
Die Psyche übernimmt das Kommando
Wenn der Stress auf den Magen schlägt»