Tierarzneimittel

Bayer bringt Condrovet für Hund und Katze Alexandra Negt, 25.05.2020 14:42 Uhr

Berlin - Bayer hat zur Behandlung von Osteoarthrosen bei Tieren ein neues Mittel auf dem Markt. Condrovet kommt in zwei unterschiedlichen Darreichungsformen und Dosierungen – einmal für Katzen, einmal für Hunde. Vermutlich wird das Produkt aber schon bald mit der gesamten Veterinärsparte zu Elanco wechseln.

Osteoarthrosen gehören bei beiden Haustieren zu den gängigen Erkrankungsbildern. Je älter und größer das Tier, desto ausgeprägter ist das Leiden. Die Gelenke der Tiere schmerzen – genau wie beim Menschen – bei jeder Bewegung. Insbesondere Katzen zeigen ihrem Halter nicht, dass sie Schmerzen haben. Bei den Samtpfoten fällt der Gelenkverschleiß oftmals erst durch eine Verhaltensänderung auf.

20 Prozent aller Hunde über einem Jahr leiden bereits an beginnender Osteoarthrose. Rassen wie Berner Sennenhunde, Neufundländer, Leonberger oder der Deutsche Schäferhund haben oftmals bereits in frühen Jahren ausgeprägte Gelenkbeschwerden. Ist der Prozess erst einmal in Gang gesetzt, hört er von selbst nicht mehr auf und der Verschleiß wird stetig vorangetrieben. Durch die gezielte Supplementierung von Nahrungsergänzungsmitteln mit speziellen Aminozuckern und Makromolekülen kann der degenerative Prozess zwar nicht gestoppt, aber mitunter verlangsamt werden.

Condrovet kombiniert die Wirkstoffe Chondroitinsulfat, Glukosamin, Hyaluronsäure und natives Kollagen Typ II in einer Kapsel. Die Mischung soll den Knorpelabbau zu reduzieren, Entzündungen lindern und die Gelenke geschmeidig halten, sodass die Tiere weiterhin vollumfänglich beweglich sind. Laut Bayer stimulieren die Inhaltsstoffe auch körpereigene Prozesse, durch die der Schmerz reduziert wird. Condrovet ist in Apotheken und Tierarztpraxen in zwei unterschiedlichen Darreichungsformen erhältlich. Für Hunde steht eine Kautablette zu Verfügung. Diese wurde durch Zusatzstoffe an den Geschmack der Hunde angepasst. Für Katzen kommt Condrovet in Kapselform, diese können vom Halter leicht geöffnet und einfach über das gewohnte Futter gestreut werden.

Bei akuten Beschwerden sollte das Produkt als Gelenkkur über 40 Tage einmal täglich verabreicht werden. Bei chronischen Leiden kann die Anwendung mit halber Dosierung fortgesetzt werden. Für Hunde gibt es die Packungsgrößen 80 oder 120 Stück. Für Katzen sind Packungen mit 45 oder 90 Kapseln erhältlich.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Untersuchungen in HNO-Klinik

Jenaer Forscher untersuchen Riechstörung bei Covid-19»

Antigen-Schnelltests zur Pandemiebekämpfung

Corona-Tests: Laborärzte dämpfen Erwartungen»

Seroprävalenz durch Covid-19

Muspad – Bundesweite Antikörperstudie»
Markt

Dierks, Römermann, Gansel

„Aktionsbündnis Apotheken-Rettung“: Kanzleien werben um AvP-Kunden»

Heinrich vs. Sommer

DocMorris: Chance oder Risiko für Apotheken?»

Verblisterung und Einnahmekontrolle

BMWi fördert Tabletten-Dispenser»
Politik

Änderungswünsche zum VOASG

CSU-Politker: Keine Vergütung ohne Temperaturkontrolle»

Patientendatenschutzgesetz tritt in Kraft

ePA: Datenschützer wollen eingreifen»

Drei Viertel der Praxen nicht behindertengerecht

Barrierefreiheit: Für Apotheken Pflicht, für Praxen Kür»
Internationales

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»

Trotz steigender Infektionszahlen

Trump: „Pandemie ist bald vorbei“»

Obergrenzen für Treffen

Österreich verschärft Anti-Corona-Maßnahmen»
Pharmazie

Chemo ja oder nein?

Brustkrebs: Weitere Biomarker-Tests als Kassenleistung»

Nierenprobleme beim Ungeborenen

FDA: Keine NSAR ab SSW 20»

Adrenalin-Notfallpens

Emerade ist zurück: Aktivierungsfehler behoben»
Panorama

„Zetteltrick“

Lünen: Diebinnen geben sich als Botendienst aus»

Pilzsaison

Giftnotruf: Weniger Anfragen wegen Pilzen»

Nachtdienstgedanken

Ist die zweite Welle schon da?»
Apothekenpraxis

adhoc24

Notdienst vor Gericht / Ab sofort Makelverbot / Kaum barrierefreie Praxen»

Inhaber flieht in neue Apotheke

Verpächter verzockt sich»

Esslingen

Nach Apothekenschließungen: Notdienst vor Gericht»
PTA Live

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»

Die Pandemie-Hausapotheke

Corona-Helferlein aus der Apotheke»
Erkältungs-Tipps

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»

Bronchitis, Pneumonie, Corona

Husten ist nicht gleich Husten»

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Halsschmerzen»
Magen-Darm & Co.

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»