Übertragung unter Hauskatzen belegt

, Uhr

Berlin - Verschiedene Untersuchungen haben sich bereits mit Haustieren als Infektionsquelle für Sars-CoV-2 beschäftigt. Nun belegt eine im New England Journal of Medicine publizierte Studie die Übertragung des Virus unter Hauskatzen.

Bisher halten sich die Berichte über Infektionen mit Sars-Cov-2 bei Haustieren in Grenzen. Weltweit haben sich bisher nur einzelne Tiere angesteckt. Die aktuelle Studie zeigt jedoch, dass sich Katzen untereinander infizieren können: Die Forscher des Veterinärmedizinischen Instituts der Universität von Wisconsin in Madison hat mithilfe von drei Katzen die Übertragung untersucht: Dazu wurden die Tiere absichtlich mit Sars-CoV-2 infiziert. Die dafür verwendeten Viren stammten von einem an Covid-19 erkrankten Menschen. Anschließend sperrten die Wissenschaftler die Katzen jeweils einzeln mit einer anderen, nicht infizierten Katze in einen Käfig. Alle drei Katzenpaare wurden täglich untersucht: Dabei wurden Abstrich aus der Nase und vom Darmausgang genommen und untersucht.

Ansteckung unter Katzen

Das Virus konnte bereits nach zwei Tagen auch bei einer der zunächst gesunden Katzen im Nasenabstrich nachgewiesen werden. Auch die anderen zu Beginn gesunden Tiere zeigten in den darauffolgenden Tagen positive Abstriche der Nase. Die nasale Ausscheidung konnte bei den Katzen über vier bis fünf Tage nachgewiesen werden. Die rektalen Abstriche waren hingegen durchweg negativ.

Das Besondere: Obwohl die Tiere positiv getestet wurden, entwickelte keine Katze Symptome. Weder die Körpertemperatur noch das Gewicht veränderten sich. Damit könnten Katzen den Forschern zufolge ein „stummer intermediärer Wirt für Sars-CoV-2“ sein. Es bleibt jedoch unklar, ob sie auch als Überträger an der Corona-Pandemie beteiligt sind.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Neuer OTC-Deutschlandchef
Von Weleda zu Stada»
Healthcare statt Kindermode
Neue OTC-Chefin für Sanofi»
Kanzlerin trifft Pharmakonzern
Merkel zu Besuch bei MSD»
Festes Datum für Ende von Corona-Auflagen
Bundesregierung vorerst gegen „Freedom Day”»
Rückrufe wegen giftiger Azidoverbindungen
Losartan mit mutagener Verunreinigung»
Corona-Impfstoff wirkt bei 5- bis 12-Jährigen
Comirnaty: Niedrigdosierung für Kinder erfolgreich»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»
Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur»