Schadenersatz: Anwälte suchen Valsartan-Opfer

, Uhr

Berlin - In den USA werben Anwaltskanzleien um mutmaßliche Valsartan-Opfer. Wer sich als Geschädigter aus dem Skandal um den verunreinigten Blutdrucksenker sieht, solle anrufen und sich beraten lassen, werden die Patienten von mehreren großen und kleinen Kanzleien umgarnt.

„Haben Sie einen Leberschaden? Rufen Sie noch heute Handler, Henning & Rosenberg an“, wirbt die gleichnamige Kanzlei aus Pennsylvania. Denn die Nebenwirkungen des Stoffes NDMA, mit dem Valsartan aus der Produktion des chinesischen Lohnherstellers Huahai Pharmaceuticals verunreinigt ist, umfassen auch Leberkrebs, so die Kanzlei. „Sie bezahlen nichts, bis wir Ihren Fall gewonnen haben.“

Auf der Homepage gibt es einen eigenen Menüpunkt „Valsartan“. Der Blutdrucksenker ist dort in guter Gesellschaft: Auch wenn man glaubt, wegen der Einnahme von Bayers Blutverdünner Xarelto einen Schaden zu haben oder dass ein bestimmter Pharmakonzern für die eigene Abhängigkeit von Opioiden verantwortlich ist, kann man den jeweiligen Menüpunkt anklicken. 13 Punkte, also Arzneimittel, sind es insgesamt.

Und Handler, Henning & Rosenberg ist nur eine von vielen Kanzleien, die Valsartan entdeckt hat: Auch die Kanzlei Rasansky aus Dallas, Texas, wirbt offensiv um potentielle Opfer. „Warten Sie nicht, falls Sie geschädigt wurden. Rufen Sie 1-855-833-3707 an für eine kostenlose Erstberatung mit Valsartan-Anwälten, die Ihnen helfen können“, steht auf deren Homepage.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Callmyapo und deine Apotheke werden abgelöst
Gesund.de: Die Konditionen»
Akne, Neurodermitis & Co.
Welchen Einfluss hat der pH-Wert?»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B