Linola: Handbalsam inaktiviert Coronaviren

, Uhr
Berlin -

Der neue Handbalsam von Linola sept kann Keime, darunter auch Coronaviren, zuverlässig inaktivieren. Der Forschungs- und Entwicklungsabteilung des Herstellers Dr. Wolff ist der wissenschaftliche Nachweis gelungen. Die Ware soll künftig einen entsprechenden Hinweis erhalten.

Der Handbalsam kommt in einer Tube und enthält 20 Prozent Ethanol. Anders als reine Desinfektionsmittel wirkt die Formulierung rückfettend. Der Balsam enthält zur Pflege der Haut unter anderem Rapsöl, Jojobaöl und Panthenol. Regelmäßiges Desinfizieren schützt zwar vor Schmierinfektionen mit Sars-CoV-2, doch die haut leidet stark unter den alkoholhaltigen Lösungen. In der Folge trocknet die Haut aus und wird rissig; die Anwendung von Ethanol, Isopropanol & Co. kann sogar schmerzhaft werden. Durch eine gute Hautpflege kann das Austrocknen vermieden werden. Der Handbalsam von Linola sept kombiniert die desinfizierende mit der pflegenden Komponente.

Auch Coronaviren werden durch das Auftragen der Creme inaktiviert. Der Forschungs- und Entwicklungsabteilung ist jetzt der wissenschaftliche Nachweis gelungen, dass Sars-CoV-2 auf der Haut unter Anwendung des Balsams nicht „überlebt“. Der Laborversuch bestätigte eine Reduktion der Viren um 99,99 Prozent innerhalb von zwei Minuten. Beim Auftragen muss die komplette Haut mit Balsam benutzt werden. Stellen, an die kein Produkt gelangt, können nicht ausreichend desinfiziert werden. Die Wirkung gegen behüllte Viren, zu denen auch Sars-CoV-2 gehört, konnte darüber hinaus in einem Praxistest bestätigt werden.

Anmeldung als Biozidprodukt geplant

Im nächsten Schritt verfolgt Dr. Wolff die Anmeldung des Produktes als Biozid. Danach kann ein Hinweis auf die Wirksamkeit umgehend auf der Umverpackung, dem Primärgefäß und in der Produktinformation aufgenommen werden. Zum Patent ist der Balsam bereits angemeldet. Auch weitere Untersuchungen wurden seitens des Herstellers bereits angekündigt: So soll eine vorbeugende Wirkung gegen Coronaviren untersucht werden.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
„Interessiert an weiteren Rezepten?“
Teleclinic/DocMorris: Mit E-Rezept auf Apotheken-Akquise »
Overwiening kritisiert Lobbygeschenk an Versender
E-Rezept: „Ohne Rücksicht auf Praxistauglichkeit“ »
Mehr aus Ressort
Impf-Appell bei Joko & Klaas
Scholz' spektakulärer TV-Auftritt »
Weiteres
„Interessiert an weiteren Rezepten?“
Teleclinic/DocMorris: Mit E-Rezept auf Apotheken-Akquise»
Overwiening kritisiert Lobbygeschenk an Versender
E-Rezept: „Ohne Rücksicht auf Praxistauglichkeit“»
Zu wenig Softwareanbieter und Kassen
E-Rezept: Gematik klagt über geringe Beteiligung»