Gehe streicht Touren und Retouren

, Uhr

Berlin - Nach Phoenix und Noweda streicht auch Gehe die Leistungen in der Corona-Krise zusammen. Die Maßnahmen ähneln denen der Konkurrenz: weniger Touren, keine Retouren, kein Verbund.

Auch bei Gehe herrsche eine besondere Situation: „Das Bestellvolumen befindet sich bei uns aktuell auf einem historischen Höchststand. Gleichzeitig stehen uns durch Schließungen von Kitas und Schulen nicht alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im gewohnten Umfang zur Verfügung“, schreiben die beiden Geschäftsführer Andreas Thiede (Vertrieb & Marketing) und Michael Uhlmann(Organisation & Logistik). Darüber hinaus gebe es auf Grund der herausfordernden Liefersituation herstellerseitig aktuell einen stark erhöhten Abstimmungsbedarf.

„Um in der aktuellen Situation unseren Service für Sie und Ihre Patienten aufrechterhalten zu können und damit einen wichtigen Beitrag zur Arzneimittelversorgung in Deutschland zu leisten, werden wir ab sofort folgende Maßnahmen umsetzen, bei denen wir auch auf Ihre Unterstützung angewiesen sind.“

Eingeschränkte Erreichbarkeit

Da die Aufrechterhaltung des operativen Betriebs in den Niederlassungen höchste Priorität habe, unterstützten alle verfügbaren Mitarbeiter bei der Bereitstellung der bestellten Produkte. „Wir bitten Sie daher um Ihr Verständnis, sollte unsere telefonische Erreichbarkeit nicht immer auf dem gewohnt hohen Niveau liegen. Wir bitten Sie daher, unsere Call Center und Auftragsannahmen nur in dringenden Fällen zu kontaktieren.“

Wannen sofort zurück

Apotheken sollen sämtliche blauen Transportwannen unmittelbar nach Wareannahmen zurückschicken, damit diese für weitere Bestellungen zur Verfügung stehen.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Ausliefern und Bestellen an einem Tag
Erstmals Janssen, zu wenig AstraZeneca »
Ärzt:innen sollen wie vor sechs Wochen bestellen
Mengen beachten: Zweitimpfung muss zu Erstimpfung passen »

Mehr aus Ressort

Apotheker will Alarmknöpfe anschaffen
Räuber bedroht PTA mit Mega-Messer »
Weiteres
Hohe Unzufriedenheit mit Abda, BMG und Gematik
E-Rezept-Einführung: Apotheken glauben nicht mehr dran»
Callmyapo und deine Apotheke werden abgelöst
Gesund.de: Die Konditionen»
30 Prozent Einbruch bei Erkältung
Bayer: OTC-Geschäft im Minus»
Impfung in der Apotheke
Rowa reserviert Impfstoff»
Menge für Arztpraxen reicht nicht
AstraZeneca: Bestellungen werden massiv gekürzt»
Apotheker will Alarmknöpfe anschaffen
Räuber bedroht PTA mit Mega-Messer»
Ganz ohne Nebenwirkungen
Impfpass von Telegram»
Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B