Corona-Krisenprogramm

Großhändler beenden Krisenmodus APOTHEKE ADHOC, 24.06.2020 10:25 Uhr

Berlin - Als im März überall in Deutschland die Zahl der Corona-Patienten rasant zunahm, schalteten die Großhändler nacheinander um auf Krisenmodus. Lieferungen und Retouren wurden eingeschränkt, Mitarbeiter in andere Arbeitsbereiche abgezogen. Einige Apotheker fürchteten damals, dass unter dem Vorwand der Krise der Service dauerhaft ausgedünnt werden könnte. Doch dieses Szenario sollte sich nicht bewahrheiten: Die Großhändler sind wieder annähernd in den normalen Betrieb übergegangen.

„Obwohl Corona natürlich weiterhin ein Thema ist, hat sich die Auftragslage stabilisiert“, sagt eine Sprecherin von Phoenix. „Wir beliefern unserer Kunden bereits wieder im gewohnten Maße. Auch herrscht die gewohnte Erreichbarkeit im Außendienst und in den Fachabteilungen.“

Auch bei Gehe sind die Einschränkungen wieder außer Kraft: „Ja, unsere Mitte März getroffenen Maßnahmen wurden zwischenzeitlich aufgehoben“, bestätigt eine Sprecherin.

Und von Alliance Healthcare Deutschland (AHD) heißt es: „Wir haben unsere Corona-Regelungen regelmäßig an die Entwicklung angepasst, wie wahrscheinlich der gesamte Markt auch. Aktuell arbeiten wir nahezu wieder im Prä-Corona-Modus, wobei wir selbstverständlich immer noch alle landläufig bekannten Hygiene- und Abstandsregelungen aufrecht erhalten.“

„Die Corona-bedingten Einschränkungen wurden auch bei Noweda größtenteils wieder aufgehoben“, so eine Sprecherin der Genossenschaft. „In den Betrieben herrschen jedoch weiterhin verstärkte Vorsichtsmaßnahmen, etwa die Nutzung von Mund-Nasen-Schutz und Handdesinfektion.“

Ganz im Normalmodus läuft der Wareneingang in den Apotheken aber noch nicht: Zwar sind inzwischen Retouren wieder möglich, Aufträge werden aber noch immer zusammengefügt. Kundenbestellungen müssen daher aus der Lagerware selbst herausgesucht werden.

Mitte März hatten die Großhändler ihren Kunden mitgeteilt, dass es wegen Corona vorübergehende Einschränkungen geben werde: Weil wegen der erhöhten Nachfrage alle Mitarbeiter im Lager gebraucht würden, komme es zu eingeschränkter Erreichbarkeit. Bestellprozesse wurden gestrafft; für Kleinstbestellungen wurden zusätzliche Gebühren erhoben. Verbund wurde als Service vorübergehend eingestellt und im Randsortiment kam es zu Einschnitten. Retouren wurden vorerst gestrichen; die Kunden wurden gebeten, die Wannen möglichst schnell zurückzugeben. Auch auf Lieferverzögerungen wurden die Apotheker vorbereitet.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Großbritannien

Boots bietet Corona-Schnelltests an»

Risikogruppen schützen

Hausärzte empfehlen keine Tests in Apotheken»

Dank und Mahnung nach Corona-Infektion

Spahn meldet sich aus der Quarantäne zu Wort»
Markt

Aklepios Biopharmaceutical

Milliarden-Übernahme: Bayer kauft Spezialisten für Zelltherapie»

Wer eRezepte nicht akzeptiert, fliegt raus

Teleclinic setzt Apotheken auf schwarze Liste»

Online-Sprechstunden

Medgate kooperiert mit Apotheken.de»
Politik

Gesundheitsmonitor

BAH: Corona stärkt Gesundheitsbewusstsein»

Wahl des Vorsitzenden

Corona: CDU verschiebt Parteitag zum 2. Mal»

Freie Apothekerschaft

TSE: 626 Fußballfelder voll Kassenbons – zusätzlich»
Internationales

Wegen drohender Opioid-Strafen

Walmart verklagt US-Regierung»

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»
Pharmazie

Mucoadhäsives Nasengel

Wick Erste Abwehr gegen Sars-CoV-2»

Erprobung in den USA

Corona-Impfstoff: AstraZeneca nimmt klinische Studie wieder auf»

Schutzeffekt in Phase-III

Grippeimpfstoff: Tabakpflanze statt Hühnerei»
Panorama

Zwei Münchner Tatverdächtige

Ermittler heben Netzwerk für illegalen Arzneimittelhandel aus»

Brandsätze gegen Fassade geworfen

Anschlag auf RKI – Staatsschutz ermittelt»

Kunstautomat an der Apotheke

Mini-Gemälde statt Zigarette»
Apothekenpraxis

adhoc24

Schwarze Listen bei Teleclinic / Abgabe ohne HBA? / Spahns Quarantäne-Botschaft»

Abgabe ohne Heilberufsausweis

Was passiert eigentlich, wenn der HBA verloren geht?»

Wann schützt welche Maske?

FFP2, CE-Zertifizierung, Ventil, Visier & Co.»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»
Erkältungs-Tipps

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»