Im Auftrag der Kammer

Berlin: Alliance verteilt zentral beschaffte Schutzausrüstung APOTHEKE ADHOC, 27.05.2020 15:26 Uhr

Berlin - Die Apothekerkammer Berlin lässt die zentral beschaffte persönliche Schutzausrüstung (PSA) von Alliance Healthcare (AHD) verteilen. Der Großhändler fährt die Ware derzeit an die 776 Apotheken der Hauptstadt aus. Die konnten ihren Bedarf in einem von der Kammer eigens dafür eingerichteten Webportal anmelden.

Die Berliner Apotheken haben eine Lieferung von 75.000 Schutzmasken erhalten – doch die muss nun auch in die Betriebe. Die Kammer hat den Zuschlag für die Auslieferung nun an AHD vergeben: Der Großhändler liefert die Ware nun an alle Apotheken der Hauptstadt aus, auch diejenigen, die keine Kunden sind. „Aufgrund ihrer Leistungsfähigkeit, die sich auch während der Corona- Pandemie bewährt hat, sowie einer eigenen Niederlassung im Stadtteil Moabit konnte sich die Alliance Healthcare als Logistikpartner besonders empfehlen“, lobt sich der Großhändler. „Die Verteilung der PSA ist schon allein aufgrund des hohen Warenaufkommens anspruchsvoll.“

Hinzu komme, dass nicht alle 776 Apotheken zu den Stammkunden AHD zählen und es somit zu teilweise erheblichen Abweichungen von den eingespielten logistischen Abläufen kommen könne. „Für den Zusammenhalt in schwierigen Zeiten, der mit diesem außergewöhnlichen Einsatz zum Ausdruck kommt, möchte ich mich im Namen der Berliner Apotheken und ihren Teams bei der Alliance Healthcare bedanken“, so Kammerpräsidentin Dr. Kerstin Kemmritz. „Diese Aktion zeigt einmal mehr sehr eindrucksvoll, worin der Wert des vollversorgenden Pharmagroßhandels besteht. Dieses besondere System ist auch und gerade in diesen Zeiten dem Versandhandel um Längen überlegen.“

Die erste PSA-Verteilung werde von AHD zudem ohne zusätzliche Kosten für die Apotheken realisiert. Während Kammer und Großhändler kein Geld verlangen, könnte das Land Berlin aber noch eine Rechnung schicken. Es tritt nämlich als Verkäufer auf, der auch die Qualität und die Eignung als persönliche Schutzausrüstung gewährleistet, und behält sich vor, die Kosten für das gelieferte PSA-Material von den Apotheken zurückzufordern, wie die Kammer zu Beginn der Bestellfrist bekanntgab. „Ob eine Kostenberechnung erfolgen wird, ist noch offen. Die Apotheken würden in diesem Fall im Nachgang zu der ausgegebenen Ware ein gesondertes Kostenerstattungsschreiben vom Land Berlin erhalten.“

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Virus im Herzgewebe nachgewiesen

Sars-CoV-2 befällt auch das Herz»

Kaum Antikörper vorhanden

Sars-CoV-2: Wo bleibt die Herdenimmunität?»

Nächster Wirkstoff im Rennen

Fluoxetin zeigt Wirkung gegen Covid-19»
Markt

Natürlich und biologisch

Nuxe launcht Bio-Serie»

Anti-Age-Pflege

Falten ade dank 3D-Technologie»

Bundesverwaltungsgericht

Kein Rx-Bonus in deutschen Apotheken – noch nicht»
Politik

Registrierkassengesetz

TSE-Module: Länder erlassen Fristverlängerung»

500.000 Tests in einer Woche

Spahn: Ausweitung von Corona-Tests zeigt Wirkung»

Kein Modellprojekt in Thüringen

„Wir werden nicht die neuen Impfkönige von Deutschland“»
Internationales

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»

Österreich

Wirkstoffverordnung: Hersteller gegen Gesundheitsminister»

Gesundheitsausschuss stimmt für Festpreise

Schweiz: Apotheker sollen nur noch das Billigste abgeben»
Pharmazie

Rückruf

Braun: Auffälliger Geruch bei NaCl»

Therapieabbrüche

Antiepileptika: Bessere Compliance unter neuen Wirkstoffen?»

Sachverständigenausschuss

Bayer holt Eibisch zurück in die Apotheke»
Panorama

Heilmittelwerberecht

PKV darf nicht für Tele-Ärzte werben»

Timo coacht

Digitalisierung: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen»

WHO

Kampf gegen HIV und Aids in Gefahr – wegen Corona»
Apothekenpraxis

Sauerland

Nachfolgerin gesucht: Apotheke lieber verschenken als ausräumen»

Apothekenplattformen

Phoenix/Pro AvO: Noweda entspannt, Hartmann elektrisiert»

Modellprojekt in Nordrhein

12,61 Euro pro Grippeimpfung in der Apotheke»
PTA Live

Mehreinwaage nicht vergessen

Ringversuch: Hydrocortison-Kapseln»

PTA gibt QMS-Seminare

QMS soll „schaffbar“ sein»

ZL prüft Ophthalmika

Ringversuch: Hypertone Natriumchlorid-Augentropfen»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»