Diskriminierungsvorwürfe

Franken streiten über Mohren-Apotheken APOTHEKE ADHOC, 26.02.2018 14:55 Uhr

Recep Kaplan vom Ausländerbeirat Friedberg findet die Mohren-Diskussion dagegen lachhaft. „Wir müssen hier die Sitten und die Kultur achten. Wenn es schon hundert Jahre oder länger besteht, kann man doch nicht sagen: ‚Es ist ausländerfeindlich oder rassistisch’“, betont er. Er habe sich bei Migranten umgehört, „die stören sich nicht daran“. Doch sie gibt es auch: Im Frankfurter Integrationsausschuss haben mehrere Bürgerinnen bei der Anhörung gegen die Namensgebung der Mohren-Apotheken protestiert. Der Antrag wurde erst einmal vertagt.

Auch in Nürnberg wurde die „Mohren“-Diskussion entfacht. Für den Inhaber einer der drei Nürnberger Mohren-Apotheken, Wilhelm Bouhon, ist das Thema nicht neu. Den Vorwurf des Rassismus hält er allerdings für absurd. „Ich habe noch nie irgendwelche Anfeindungen deshalb erlebt“, sagte der Apotheker dem Radiosender Nordbayern. Allerdings gebe es durchaus immer wieder Gesprächsbedarf hinsichtlich des Namens. Auch deshalb sei auf seiner Homepage dem Namen „Mohr“ ein ausführliches Kapitel gewidmet.

In der Nürnberger Fußgängerzone war man über die Causa ebenfalls geteilter Meinung. „Dieses ganze Diskriminierungstheater geht mir grundsätzlich auf den Nerv“, sagte Karl Müller dem regionalen Radiosender. Das Wort „Mohr“ habe bei Apotheken nichts mit einer Verunglimpfung von Farbigen zu tun. Bettina Rödel hält allerdings dagegen: „Ich finde, es liegt im Auge des Betrachters, was rassistisch und wer davon betroffen ist“, wird sie zitiert. „Ich kann mich als Weißer nicht hinstellen und sagen, es sei nicht rassistisch, nur weil ich davon nicht betroffen bin.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Magenmittel

Handelsblatt: Ermittlungen zu Iberogast»

Pharmaskandal

Lunapharm fordert Entschädigung vom Land»

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»
Politik

DocMorris/Apo-Rot

BasisApotheker: Kartellamt soll Daten offen legen»

Digitalisierung

Becker: Großes Interesse an DAV-App»

Nächster Gesetzentwurf

Spahn legt Gesetz zur Reform der Notfallversorgung vor»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Asthma und COPD

Hexal bringt Airbufo Forspiro»

Rückruf

Euphrasia und Ofloxacin müssen zurück»

Grippeimpfung in der Schwangerschaft

Keine Folgeschäden für Kinder»
Panorama

Feldapotheke statt Offizin

Leitfaden für „Katastrophenpharmazie“»

Apothekeneröffnung

Von der Betriebserlaubnis überrascht»

Alchemilla und die Ärzte

Rahmenvertrag – Probleme mit den Praxen»
Apothekenpraxis

Leserbrief

Apothekerin schreibt sich Frust von der Seele»

Medizinproduktegesetz

Knappschaft reicht Aufwand an Apotheken weiter»

Projekt Autofreie Zone

Abgeschnitten: Apotheke plötzlich im Sperrgebiet»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Appetitlosigkeit: Von harmlos bis gefährlich»

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»