„Pharma Beauty“

Erste Fotos aus der Douglas-Kosmetikapotheke Carolin Ciulli, 25.09.2018 12:28 Uhr

Berlin - Am Mittwochabend eröffnet Douglas in Hamburg die erste neue Filiale nach neuem Konzept. Europas größte Parfümeriekette macht ein großes Geheimnis um das Projekt. Bei den Umbauarbeiten im Stadtteil Eppendorf wurde der Sichtschutz an den Schaufenstern kurzzeitig entfernt – und unabsichtlich ein Blick auf die neuen Regale zugelassen. Douglas wirbt mit „Pharma Beauty“ für zahlreiche Top-Kosmetikmarken aus der Apotheke.

Eucerin, Vichy, La Roche-Posay, Bioderma, Nuxe, Lierac, Daylong – die Liste liest sich wie eine Bestellung aus einer Apotheke. Doch dabei handelt es sich um das neue Angebot der Parfümeriekette unter dem Namen „Douglas Pro“. Neu ist nicht nur das Konzept, sondern auch das Logo. Das fast 50 Jahre alte Handschriftenlogo wird gegen einen klaren Schriftzug ausgetauscht. Für die neuen Läden suchte das Unternehmen auch Apotheker und PTA, die die Kosmetik den Kunden erklären.

Bei Lieferanten von Apothekenkosmetik ist Douglas offenbar mehr als fündig geworden. Firmenchefin Tina Müller soll bei großen Herstellern von Apothekenkosmetik persönlich nach Lieferkonditionen für ihren neuen Concept Store gefragt haben. Die Parfümerie präsentiert einem ersten Einblick zufolge ein breites Sortiment. Zahlreiche Produkte aus verschiedenen Serien werden in den Regalen angeboten. Die Auswahl erinnert an eine auf Kosmetik spezialisierte Apotheke.

Mit dem „Skin Concept Store“ will Douglas „pflegeaffinen Kunden einen Ort bieten, an dem noch zielgerichteter und umfassender auf ihre Wünsche eingegangen und mit spezialisierter Fachexpertise Problemlöser für anspruchsvolle Haut geboten werden können“. Zum Portfolio sollen „Pharmacy und Medical Brands“ bis hin zu „Lab Beauty“ und „Skin Experts“ gehören. Das Pilotprojekt startet in Eppendorf.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema