Pille danach

EllaOne: Generika von Hexal, Mylan und Aliud Nadine Tröbitscher, 02.06.2020 15:34 Uhr

Berlin - Seit 2015 ist die „Pille danach“ rezeptfrei. Als Notfallkontrazeptiva kommt neben Levonorgestrel (LNG) auch Ulipristalacetat (UPA). Während der ältere Wirkstoff bereits seit Jahren auch in Form von Generika erhältlich ist, hatte der Hersteller HRA mit EllaOne ein Monopol. Jetzt ist das Patent abgelaufen.

LNG findet bereits seit 1979 Anwendung, UPA seit etwa zehn Jahren. Seit Kurzem ist auch der jüngere Wirkstoff generisch: Ende Mai lief der Patentschutz ab. Hexal hat mit Lencya 30 mg bereits ein Generikum ins Sortiment aufgenommen, das ab sofort lieferbar ist. Außerdem haben Mylan mit Femke 30 mg und Aliud mit Ulipristalceatat AL 30 mg ebenfalls Generika zu EllaOne auf dem Markt.

Die Preise liegen deutlich niedriger: Das Präparat von Hexal liegt mit 32 Euro unter dem Original (36 Euro); das Produkt von Stada reiht sich 30 Euro auf dem Niveau der Reimporte ein. Mylan ruft mit 26 Euro den geringsten Preis auf. Zum Vergleich: Unter den LNG-haltigen Produkten liegt PiDaNa (HRA) bei 23 Euro, die Generika von Stada und Aristo liegen bei 14 beziehungsweise 1 Euro.

UPA gehört mit einem Anteil von zwei Dritteln zu dem bevorzugten Wirkstoff gegen einen ungewollte Schwangerschaft. Auf ein LNG-haltiges Präparat sollte nur im Einzelfall zurückgegriffen werden, beispielsweise bei Asthmapatienten, die orale Gluccocorticoide einnehmen, oder Stillende, die eine möglichst kurze Stillpause einlegen möchten. Bei diesem Wirkstoff muss nach der Einnahme acht Stunden auf Stillen verzichtet werden, bei EllaOne eine ganze Woche.

Bei rechtzeitiger Einnahme können beide Wirkstoffe den Eisprung verschieben. Einen hundertprozentigen Schutz gibt es dennoch nicht. Hat der Eisprung bereits stattgefunden, sind beide Substanzen unwirksam. Weil der genaue Zeitpunkt nicht genau vorhergesagt werden kann, wird die Einnahme beider Wirkstoffe zu jedem Zykluszeitpunkt empfohlen. Generell sollten Notfallkontrazeptiva nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr so schnell wie möglich am besten innerhalb von zwölf Stunden nach der Verhütungspanne eingenommen werden. Nach der Einnahme besteht kein Verhütungsschutz für den Rest des Zyklus.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Biontech erwartet Zulassung Mitte Dezember

Weihnachten im Impfzentrum»

Sachsen

DRK organisiert Corona-Massentests»

Kommentar

FFP2-Masken: Apotheken im Kreuzfeuer»
Markt

Vereinbarung für Vollextrakte

Hormosan vermarktet Tilray-Cannabis»

Gras ist nicht mehr so schlimm wie Heroin

CBD: UN stuft Cannabis herab»

Mario Götze, Klaas Heufer-Umlauf, Will.i.am

CBD-Anbieter: Promi-Investoren für Sanity Group»
Politik

adhoc24

ARD warnt vor Masken / Wechsel beim DAV / Termin für Impfzentren»

Marburger Bund

Ärzte: Kliniken sollen Operationen verschieben»

Zulassung

Corona-Impfstoff: Spahn macht Ema Druck»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Androgenetische Alopezie

Finasterid: Studie zu Suizidrisiko»

Studie zur Verordnung von ADHS-Medikamenten

ADHS: Kinder kriegen weniger Ritalin – Erwachsene dafür mehr»

Zauberpilze gegen Depressionen

Psilocybin: Besserung innerhalb eines Tages»
Panorama

Pfleger angeklagt

Tödliche Medikamenten-Verwechslung: Urteile aufgehoben»

Untypischer Krankheitsverlauf

Inhaberin erkrankt an Covid-19 – und teilt es auf Instagram»

Berlin

Technoclubs werden Testzentren»
Apothekenpraxis

Versandapotheken

DocMorris-Spot im Schnellcheck»

Ausgangssperre trifft Apotheken

„Die Stimmung sinkt mit jedem Tag“»

Bayern kalkuliert ohne Pharmazeuten

Mehrdosenbehältnis: So wird der Impfstoff umgefüllt»
PTA Live

Arbeitsrecht

Keine Corona-Impfung, kein Handverkauf?»

Rheinland-Pfalz

Aufruf für Impfzentren: Kammer sucht PTA und Apotheker»

Baby-Boom durch Corona?

Nachfrage nach Schwangerschaftsvitaminen steigt»
Erkältungs-Tipps

Allergien sind Türöffner

Sorgen-Trio Allergie, Erkältung und Corona»

Yoga, Meditation & Co.

Wie Entspannung das Immunsystem stärkt»

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»