Löwen-Apotheke Großenhain

Einsturzgefahr: Apotheke bleibt im Notquartier APOTHEKE ADHOC, 15.01.2020 14:38 Uhr

Berlin - Apothekerin Kerstin Boragk hatte in den vergangenen Tage so einige Hiobsbotschaften zu ertragen: Aufgrund eines Wasserschadens musste ihre Löwen-Apotheke in Großenhain evakuiert werden, das historische Deckengewölbe ist akut einsturzgefährdet. Aus dem Stegreif musste sie ein neues Quartier für ihre Betrieb organisieren und retten, was zu retten ist. Unterdessen hat sich die Situation im Gebäude weiter verschlechtert. Seit gestern ist klar: Sie wird länger im Notquartier bleiben müssen als erwartet.

27 Quadratmeter, ein halbes Generalalphabet, zwei Stühle, ein Computer: Die Löwen-Apotheke arbeitet im Krisenmodus. Vergangene Woche musste Boragk ihre Apotheke Hals über Kopf verlassen, weil die Decke über der Offizin einzustürzen droht. Seitdem ist sie in einem 50 Meter entfernten Notquartier, das sie zu ihrem Glück spontan anmieten konnte. Mit Möbeln aus dem Baumarkt improvisierten sie und ihr Team HV und Sichtwahl, das halbe Generalalphabet konnten sie mit tatkräftiger Hilfe des örtlichen Karnevalsvereins herausholen, der am Samstag im Einsatz war. Innerhalb von vier Stunden hatten die Helfer das Medikamentenlager in die neuen Räumlichkeiten verfrachtet.

Eigentlich sollte das Behelfsquartier nur eine Notlösung für ein paar Wochen sein, seit Dienstag aber ist klar: Es dauert länger. An dem Tag gab es ein Treffen aller beteiligten Verantwortungsträger, von Boragk über die Architekten und Statiker bis zum Denkmalschutz. Es brachte schlechte Nachrichten: „Statt der sechs Wochen, mit denen der Statiker anfangs gerechnet hatte, wird es wohl eher ein Vierteljahr dauern“, sagt sie. „Es gab erstaunte Gesichter von allen, dass es doch so dramatisch ist.“

Denn die Situation hat sich ein weiteres Mal verschlechtert. Am Wochenende wurden weitere Risse im Gewölbe entdeckt, diesmal sogar um den Schlussstein herum. „Die Statiker meinten, dass immer noch zu viel Last auf der Decke ist“, sagt sie. Unterdessen baggert die Baufirma immer noch in Boragks Büro über der Offizin und muss besonders vorsichtig vorgehen: Der Boden zwischen Parkett und Gewölbe muss so gleichmäßig wie möglich abgetragen werden, um das Gewölbe nicht noch weiter zu destabilisieren. Ob sie ihr Büro je weider beziehen kann, weiß sie noch nicht. Die Decke unterdessen von unten zu stützen, wie Boragk hoffte, ist dabei keine Option. „Das würde einzelne Steine herausdrücken“, erklärt sie.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Untersuchungen in HNO-Klinik

Jenaer Forscher untersuchen Riechstörung bei Covid-19»

Antigen-Schnelltests zur Pandemiebekämpfung

Corona-Tests: Laborärzte dämpfen Erwartungen»

Seroprävalenz durch Covid-19

Muspad – Bundesweite Antikörperstudie»
Markt

Dierks, Römermann, Gansel

„Aktionsbündnis Apotheken-Rettung“: Kanzleien werben um AvP-Kunden»

Heinrich vs. Sommer

DocMorris: Chance oder Risiko für Apotheken?»

Verblisterung und Einnahmekontrolle

BMWi fördert Tabletten-Dispenser»
Politik

Änderungswünsche zum VOASG

CSU-Politker: Keine Vergütung ohne Temperaturkontrolle»

Patientendatenschutzgesetz tritt in Kraft

ePA: Datenschützer wollen eingreifen»

Drei Viertel der Praxen nicht behindertengerecht

Barrierefreiheit: Für Apotheken Pflicht, für Praxen Kür»
Internationales

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»

Trotz steigender Infektionszahlen

Trump: „Pandemie ist bald vorbei“»

Obergrenzen für Treffen

Österreich verschärft Anti-Corona-Maßnahmen»
Pharmazie

Chemo ja oder nein?

Brustkrebs: Weitere Biomarker-Tests als Kassenleistung»

Nierenprobleme beim Ungeborenen

FDA: Keine NSAR ab SSW 20»

Adrenalin-Notfallpens

Emerade ist zurück: Aktivierungsfehler behoben»
Panorama

„Zetteltrick“

Lünen: Diebinnen geben sich als Botendienst aus»

Pilzsaison

Giftnotruf: Weniger Anfragen wegen Pilzen»

Nachtdienstgedanken

Ist die zweite Welle schon da?»
Apothekenpraxis

adhoc24

Notdienst vor Gericht / Ab sofort Makelverbot / Kaum barrierefreie Praxen»

Inhaber flieht in neue Apotheke

Verpächter verzockt sich»

Esslingen

Nach Apothekenschließungen: Notdienst vor Gericht»
PTA Live

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»

Die Pandemie-Hausapotheke

Corona-Helferlein aus der Apotheke»
Erkältungs-Tipps

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»

Bronchitis, Pneumonie, Corona

Husten ist nicht gleich Husten»

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Halsschmerzen»
Magen-Darm & Co.

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»