Die Psychotricks der Versandapotheken

, Uhr

Berlin - Was Werbesprüche angeht, macht Elektronikmärkten, Möbelhäusern oder Teleshoppingkanälen niemand etwas vor. Ganz vorne bei der Rabattschlacht sind allerdings jetzt auch Versandapotheken dabei. Sanicare bedient sich aktuell eines Versprechens aus dem Einzelhandel. DocMorris baut noch mehr Druck auf: Die niederländische Versandapotheke zählt mit einem Rabattcountdown die Zeit rückwärts, in der der Kunde den Nachlass noch einheimsen kann. Aponeo verspricht ein Geschenk, wenn man innerhalb der nächsten 30 Minuten bestellt.

Freunde werben, Newsletter-Gutschein oder Clubmitglied: Was Kundenwerbung angeht, stehen große Versandapotheken anderen Einzelhändlern in Nichts nach. DocMorris bedient sich gleich mehreren Verlockungen für preisaktive Internetnutzer: Zusätzlich zu Rezeptbonus und Kennenlern-Gutschein gibt es einen Rabattcountdown. Mit Zeitdruck verkauft es sich offenbar besser.

Die Zähluhr läuft oben auf der Website und ist auffällig pinkfarben hervorgehoben. „Nur noch 14:16 Minuten“, steht beispielsweise als Hinweis. Daneben: „Ihr persönlicher Gutscheincode“. Wer dem Schnäppchen nicht widerstehen kann, muss sich aber nicht allzu sehr beeilen. Denn der Rabattcode kann auch lange nach Ablauf der Zeit eingelöst werden – auch nach dem Löschen aller Cookies.

Auch Sanicare buhlt mit mehrere Aktionen um Schnäppchenjäger: Kunden bekommen am 31. August und 1. September die Mehrwertsteuer geschenkt. „Nur für kurze Zeit“, versteht sich. Der Rabatt gilt für Bestellungen an diesen beiden Tagen, vorausgesetzt, es besteht ein Kundenkonto und der Nutzer hat bis zum Aktionsstart mindestens zweimal bestellt. Die Erstattung erfolgt laut Sanicare nach Eingang des Rechnungsbetrages.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres