Aktionstag

„Black Friday“: Apotheken eröffnen Rabattschlacht Carolin Ciulli, 22.11.2018 14:18 Uhr

Berlin - Immer mehr Apotheken schließen sich der US-Tradition an und locken am morgigen „Black Friday“ mit extra Schnäppchen. Geworben wird mit Nachlässen von bis zu 50 Prozent vor allem auf Kosmetik und bekannte OTC-Marken. Den Anstoß zum Mitmachen geben oft das Center-Management oder Kollegen. Ob die Aktionen gelingen, hängt auch vom Standort ab.

Am Tag nach Thanksgiving zieht es Amerikaner traditionell zum Shopping-Rausch in die Geschäfte – an dem Brückentag beginnt das Weihnachtsgeschäft und die Läden locken mit hohen Nachlässen. Auch die deutschen Händler wollen davon profitieren – besonders im Internet tobt die Rabattschlacht. Auch Shopping-Center rühren die Werbetrommel; das Management hakt bei den Mietern nach. „Das Center hat angefragt, welche Shops mitmachen“, sagt Apothekerin Juliane Klindwort.

Die Klindwort-Apotheken beteiligen sich dieses Jahr erstmals an dem Aktionstag. „Wir haben von Kollegen sehr gute Erfahrungsberichte“, so Klindwort. In allen fünf Standorten werden morgen spezielle „Black Friday“-Tüten ausliegen. Kunden erhalten 20 Rabatt auf alles, was in die etwa zehn Zentimeter tiefe Papiertüte passt. „Sie hat ungefähr A4-Format“, sagt Klindwort Ausgenommen sind verschreibungspflichtige Arzneimittel. Zudem werden die Schaufenster mit großformatigen Postern dekoriert.

Die Gruppe ließ dafür 500 Aktionsaufkleber drucken, die auf die herkömmlichen Tüten aufgeklebt werden. Sind diese aus, erhalten Kunden dennoch weitere den Rabatt. „Ich glaube nicht, dass die Aufkleber reichen werden“, sagt Timm Aniol, der das Marketing verantwortet. Klindwort ist gespannt, wie die Kunden die Aktion aufnehmen werden. Der „Black Friday“ wurde zuvor im Team besprochen und erklärt, denn nicht jeder kann mit dem Begriff etwas anfangen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Interview Dr. Peter Schreiner und Antonios Vonofakos

Pro AvO: Eine Plattform kann doch jeder»

APOSCOPE-Digitalisierungsstudie

Bestellplattformen: Noweda-Zukunftspakt liegt vorn»

Mittelohrentzündung

Otofren: „Otovowen“ als Tablette»
Politik

Brandenburg

Kammer und Verband schreiben Brandbrief an ABDA»

Kein Rx-Boni-Verbot

Boni-Deckel: Revival für SPD-Vorschlag»

Westfalen-Lippe

Erste Online-Kammerwahl: Attacke auf ABDA»
Internationales

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»

Österreich

Keine Zwangsmittagspause mehr für Apotheken»

Galenica

Schweiz: Apotheken verdrängen Drogerien»
Pharmazie

Ezetimib/Simvastatin

Inegy-Generika: Erfolg in zweiter Instanz für Stada»

Polypharmazie

„Viele wissen nicht, wofür sie was nehmen“»

Medizinalhanf

Drogenbeauftragte: Lobbyisten reden Patienten Cannabis ein»
Panorama

Dumm gelaufen

Einbrecher vergisst Einkaufstüten – und kommt zurück»

Parasiten

Erste Borreliose-Fälle in Thüringen»

Digitalisierung

Marketing in sozialen Medien: Ballett tanzen im Minenfeld»
Apothekenpraxis

Frühjahrsbevorratung verspätet sich

Cetirizin Hexal kommt später»

Zusatzempfehlungen

Apotheker coacht Kollegen: „Irgendwann platzt der Knoten“»

LABOR-Debatte

„Haben Sie noch eine Probe für mich?“»
PTA Live

Ausbildung

„PTA-Schüler bereuen Ausbildung nicht“»

Schweinfurt

PTA-Schule: „Wir haben uns hoffentlich endgültig erholt“»

Neues auf YouTube

Alchemilla und die Lifehacks»
Erkältungs-Tipps

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»

Hausmittel

Fünf Tipps zum richtigen Gurgeln»