Berufsqualifikation

Apotheker-Sprachtests zu lasch APOTHEKE ADHOC, 10.07.2014 10:19 Uhr

Berlin - Die Gesundheitsminister haben Ende Juni einen bundesweit einheitlichen Rahmen für Sprachtests für ausländische Heilberufler beschlossen. Damit sollen Missverständnisse zwischen Patient und Behandelndem ausgeschlossen werden. Die Telc, ein Tochterunternehmen des Deutschen Volkshochschul-Verbands, kritisiert nun das Eckpunktepapier „mit Empfehlungscharakter für die Länder“. Die vorgesehenen Prüfstellen hätten keine sprachwissenschaftliche Expertise, die Prüfungszeit sei zu kurz und die Bewertungskriterien von Land zu Land beliebig.

Laut der Gesundheitsminister sollen ausländische Antragsteller eine Fachsprachenprüfung ablegen, je nach Land bei der zuständigen Approbationsbehörde oder der Kammer. Der bestandene Test wird bundesweit als Sprachnachweis anerkannt. Mindestens zwei Prüfer nehmen die Prüfung ab, mindestens einer davon muss Fachexpertise haben und Muttersprachler sein.

Die Qualität der Patientenversorgung könne mit dem beschlossenen Prüfverfahren nicht gesichert werden, so eine Telc-Sprecherin. Der skizzierte Sprachtest sei ungeeignet, die Deutschkenntnisse zugewanderter Mediziner oder Apotheker zu überprüfen. Weiterhin würden die Bundesländer entscheiden, wie schwer oder leicht der Test sein solle und wie die Leistung der Prüflinge zu bewerten sei. So kämen völlig unterschiedliche Schwierigkeitsgrade in den Ländern zustande.

Zudem sei es methodisch fragwürdig, die Allgemeinsprache und die Fachsprache getrennt zu bewerten. Fachsprachliche Äußerungen würden von einem Gerüst von Allgemeinsprache getragen, das eine sei ohne das andere nicht denkb

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Quartalsbericht

dm steigert Umsatz»

Prostatamittel

Harzol übernimmt Urinale an Raststätten»

Lieferprobleme

Valsartan: Wettlauf gegen die Zeit»
Politik

Rx-Preisbindung

Apothekerkammer traut Spahn-Gesetz nicht»

Apothekenbesuch

CDU-Abgeordnete will Rx-VV im Auge behalten»

Apothekenkontrolle

Berlin: 13 neue Pharmazieräte»
Internationales

Versandapotheken

Zur Rose präsentiert Apobox»

Schadenersatzklagen

Valsartan-Prozess: Hersteller und Apotheken vor Gericht»

Herzpatienten gefährdet

Apothekenschließung gefährdet Compliance»
Pharmazie

Zytostatika

Lilly nimmt Lartruvo vom Markt»

Trotz Arzneimittelskandal

Valsartan: Immer noch die Nummer 2»

Analgetika

Paracetamol: Besser 1000 als 500 mg»
Panorama

Drogerieketten

Schlecker-Kinder müssen ins Gefängnis»

Infektionskrankheiten

Ungeimpfte Reisende importieren Masern in die USA»

Bayern

Frau erwacht nach 27 Jahren aus Koma»
Apothekenpraxis

Urteilsgründe

Gericht: Hintertür für DocMorris-Automat?»

Großhandel

Phoenix: Der Umschlagplatz neben der Turnhalle»

„Wir verlieren eine Freundin“

Esslinger Apothekerin Daniela Hemminger-Narr gestorben»
PTA Live

PTA-Ausbildung

Bienen-Augen im Schullabor»

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»