Apothekerkammer Sachsen-Anhalt

Ausländische Pharmazeuten bestehen Sprachtest Nadine Tröbitscher, 28.01.2017 09:22 Uhr

Berlin - Kunden, wünschen sich eine fachliche aber leicht verständliche Beratung von einem Apotheker. Der Ansprechpartner für Gesundheitsfragen kann jedoch auch im Ausland studiert haben. Eine bestandene Fachsprachenprüfung soll die Qualität der Kommunikation sicherstellen. In Sachsen-Anhalt waren am Montag die ersten Absolventen erfolgreich. Wer eine Approbation in Deutschland erhalten will, muss jedoch mehrere Prüfungen bestehen.

Das Land Sachsen-Anhalt hat die Apothekerkammer beauftragt eine entsprechende Fachsprachenführung durchzuführen. Bushra Ballout aus Syrien, Mona Bassal und Kerolos Ashraf aus Ägypten waren die ersten Prüflinge, die sich der dreiköpfigen Prüfungskommission stellten. Die erste Prüfung auf dem Weg zur deutschen Approbation meisterten die ausländischen Studenten.

Es galt ein simuliertes Beratungsgespräch zu führen, einen Meldebogen zu unerwünschten Arzneimittelwirkungen auszufüllen, ein kollegiales Gespräch zu meistern und Fachausdrücke leicht und verständlich zu erklären. Insgesamt dauerte die Prüfung 60 Minuten. Entscheidend für das Bestehen war nicht das pharmazeutische Wissen, sondern die Qualität der Kommunikation.

„Alle drei hallenser Prüfungsteilnehmer sprechen bereits ein gutes Umgangs-Deutsch. Dennoch war es keine leichte Aufgabe, deutsche Fachbegriffe richtig anzuwenden und zu erklären“, erklärt Guntram Gläser von der Apothekerkammer. Da deutsche Praxiserfahrungen fehlen, konnten manche Fragen nicht so umfangreich beantwortet werden, wie die Prüfungskommission es sich gewünscht hatte. Es galt die Apotheker Dagmar Stein, Claudia Mapolie und Guntram Gläser zu überzeugen. Nach sorgfältiger Prüfung stand fest: Die drei Prüfungsteilnehmer können sich gut und verständlich ausdrücken.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmaskandal

Lunapharm fordert Entschädigung vom Land»

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»

Blisterzentren

Blister 5 wird Multidos»
Politik

Parkplätze fehlen

Kindergarten sorgt für Kundenschwund»

„Er schafft 'ne Menge weg“

Merkel lobt Spahn»

AVWL kritisiert Kabinettsbeschluss

Michels: Spahn schwächt die Apotheken»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Allergenpräparate

ALK: Pangramin Ultra geht»

Kolorektalkarzinom

Zulassungsstudien für Stivarga-Kombi»

Neuroleptika

Fluanxol: Filmtablette statt Dragee»
Panorama

Apothekeneröffnung

Von der Betriebserlaubnis überrascht»

Alchemilla und die Ärzte

Rahmenvertrag – Probleme mit den Praxen»

Seltenes Phänomen

Siamesische Zwillinge in Berlin geboren»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahn legt nach: Entwurf für ein Apothekenverteidigungsgesetz»

Securpharm

2D-Code-Panne auch bei Teva»

Gürtelrose-Impfstoff

Shingrix weiter knapp: Apothekerin ist sauer»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»