Versandapotheke kann nicht liefern

Auf dem Rezept: Apothekerin stichelt gegen Versender Carolin Ciulli, 20.05.2019 15:00 Uhr

Berlin - Die Defektlisten vieler Kollegen sind lang. Lieferengpässe gehören zum Dauerproblem im Alltagsgeschäft. Eine Apotheke bekam vergangene Woche ein Rezept vorgelegt, das von einer Versandapotheke wegen eines Defekts zurückgeschickt worden war. Die Apotheke sprang ein – doch die Inhaberin konnte sich einen Seitenhieb auf der Verordnung nicht verkneifen.

Immer wieder kommt es in Apotheken vor, dass Kunden kommen, weil sie von Versandapotheken nicht beliefert wurden. „Wir hatten das im Dezember und über Weihnachten“, sagt die Apothekerin. Zwischen 100 und 150 Lieferengpässe bei verschreibungspflichtigen Arzneimitteln werden in ihrem Betrieb im Schnitt angezeigt. Die Lage sei bei Präparaten wie Valsartan so ernst, dass Kunden zu ihren Ärzten zurückgeschickt werden müssten.

Aktuell ist auch Ebrantil (Urapidil) von Takeda in den Stärken 30 und 60 mg nicht lieferbar. Als der Kunde vergangene Woche mit dem Rezept in die Apotheke kam und das Antihypertensivum verlangte, schaffte es die Inhaberin, eine Packung zu 100 Stück zu organisieren. Der Kunde habe nicht erwähnt, dass er es zuvor bei einer Versandapotheke versucht hatte, sagt sie. „Mir ist es nur aufgefallen, weil ich die Verordnung umgedreht habe.“ Als sie das Rezept stempelte, sah sie auf der Rückseite die Kennzeichnung einer Versandapotheke.

Aus Protest hinterließ sie für die Kasse eine eindeutige Botschaft: „Rezept war in Versand-Apo und wer hat geholfen? Richtig! Wir vor Ort!“ Es sei wichtig, dass wahrgenommen werde, dass die stationäre Apotheke eingesprungen sei, betont sie. „Die Versandapotheken machen nur das beste Geschäft. Alles was Stress macht, bleibt an uns hängen.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Neues Produktionsgebäude

Klenk baut an»

Sanofi übergibt an Angelini

Die Boxagrippal-Lücke»

aposcope

Supplemente für Kinder: Abgabe steigt»
Politik

Bundesgesetzblatt

Mehr Geld für Notdienst und BtM»

1. Lesung im Bundestag

Masernschutz und ein bisschen VOASG»

Gabelmann: „Eiertanz ist schiefgegangen“

Lobbyismus beim VOASG: BMG gibt nur widerwillig Auskunft»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

AMK-Meldung 

Schwarze Flecken, Verfärbte Tabletten und mehr»

Galenus-von-Pergamon-Preis

Bundesregierung zeichnet Shingrix und Reagila aus»

USA

Xofluza für Hochrisikopatienten»
Panorama

Arzt baut Krankenhaus in Ghana

„Die Apotheke wird unser Herzstück“»

Brasilien

Apothekenräuber küsst Kundin»

Räumpflicht

Herbstlaub: Fegen ist Pflicht»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ausbildungsberuf Chef-PTA»

Schmidt zu Lieferengpässen

„Es macht uns viel Arbeit. Und es macht keinen Spaß.“»

Lieferengpässe

BPI: Natürlich sind die Kassen schuld»
PTA Live

WIRKSTOFF.A

Ein bisschen schwanger im HV»

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »