Welt-Aids-Tag

Apotheke wirbt mit HIV-Quiz Cynthia Möthrath, 02.12.2019 13:19 Uhr

Berlin - HIV und Aids sind noch immer Tabuthemen. Mittlerweile haben sich jedoch einige Apotheken die Kompetenz in diesen Bereichen auf die Fahne geschrieben. So auch die Albert Schweitzer Apotheke in Düsseldorf: Neben Beratung zählt auch die Aufklärung zur Arbeit von Apothekerin Jasmin Rademacher und ihrem Team. Mit speziellen Aktionen möchten sie das Umfeld sensibilisieren.

Drei Apotheken zählen mittlerweile zum Filialverbund. Aufgrund des starken Wachstums haben sich die Mitarbeiter vor kurzem überlegt, ein internes „Kompetenzteam“ zu gründen: „Aus den drei Apotheken sollen jeweils ein bis zwei Mitarbeiter Teil dieses Teams werden“, erklärt Rademacher, die derzeit die Organisation übernimmt. Fit in der HIV-Beratung seien jedoch alle Mitarbeiter. Durch die Gründung des Kompetenzteams könnten neue Mitarbeiter schneller im Bereich Aids und HIV geschult werden: So wurde zum Beispiel eine Basisschulung entwickelt, die über die wichtigsten Inhalte aufklärt.

Seit 20 Jahren hat sich die Albert Schweitzer Apotheke den Schwerpunkt HIV und Aids gesetzt: Daher ist sie in der „DAHKA“, der Deutschen Arbeitsgemeinschaft HIV- und Hepatitis-kompetenter Apotheken, gelistet. „Das ist ein guter Baustein“, erklärt Rademacher, „Vorteile als DAHKA-Mitglied sind eine gegenseitige Unterstützung und der mögliche Austausch in Fachfragen.“ Außerdem erhält die Apotheke regelmäßig E-Mails, wenn es Neuerungen in diesen Bereichen gibt. Wenn ein Patient medikamentös umgestellt wird und ein Arzneimittel in der Apotheke nicht mehr benötigt wird, besteht durch ein Forum außerdem die Möglichkeit, es an andere Apotheken zu vermitteln, ohne finanzielle Verluste zu haben. Um bei der DAHKA gelistet zu werden, kann man als Apotheke online einen Aufnahmeantrag stellen. Dabei wird abgefragt, ob die Apotheke mindestens 40 betroffene Patienten betreut und ob ein QMS und eine Ernährungsberatung vorhanden sind.

Die Mitarbeiter der Albert Schweitzer Apotheke nehmen regelmäßig deutschlandweit an Fortbildungen zum Thema Aids und HIV teil. Weiterbildungen gibt es außerdem in Form von Qualitätszirkeln des Gesundheitsamtes Düsseldorf: Das sind Treffen, an denen Ärzte aus Schwerpunktpraxen, Mitarbeiter der Aidshilfe, Apotheken und andere Interessierte teilnehmen können. Neben aktuellen Therapieoptionen werden dort auch Fallbeispiele vorgestellt und es besteht die Möglichkeit zum Austausch. Die HIV-Beratung ist ein besonderes Beratungsfeld: „Es gibt schon alle paar Monate etwas Neues“, sagt Rademacher. Viele der Kunden riefen sogar an und würden fragen, wann denn die neuen Therapieoptionen endlich kommen. „Die sind zum Teil schon sehr informiert und up to date“, erklärt die Apothekerin.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Merck will Arqule übernehmen»

OTC-Hersteller

Schlindwein wird CEO bei Wörwag»

Pharmakonzerne

Sanofi: Milliarden für Gentherapie»
Politik

Ottonova sammelt 60 Millionen ein

Pro Sieben investiert in Digital-PKV»

Medizinstudium

Pharmaziestudenten stellen sich hinter Ärztenachwuchs»

Reha-Klinikkette warnt vor Plänen

Kritik an Spahn: „Es wird zu Todesfällen kommen“»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

Rote-Hand-Brief

Emerade: Aktivierungsfehler aufgrund hoher Lagertemperaturen»

Chronisch abakterielle Prostatitis

Prosturol: Phyto statt Antibiotikum»

Ayurvedische Hautpflege

Sorion: Mit Niem und Kurkuma gegen Hauterkrankungen»
Panorama

Wort & Bild Verlag

Apo-Walk: Apotheke als Instagram-Motiv»

Kopf- und Gelenkschmerzen

Smartphone-App belegt Wetterfühligkeit»

Infektionskrankheiten

Zahl der Todesopfer durch Masern deutlich gestiegen»
Apothekenpraxis

Praxistipps vom Steuerfachmann

Bonpflicht ab Januar: Das müssen Sie wissen»

Modellprojekt in Halle

Spahn testet vor Ort: Lebenszyklus eines ungültigen eRezepts»

Podcast WIRKSTOFF.A

Der Apotheker mit der Spritze»
PTA Live

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»