Maskenpflicht in der Frühstückspause

, Uhr

Keine Sorge, solche Blüten hat die Maskendebatte in Wirklichkeit noch nicht getrieben. Aber schwer zu durchblicken ist das Ganze schon: Vorschriften und Ausnahmen, eine uferlose Debatte über Tröpfchen und Aerosole und die offensichtliche Unmöglichkeit, eine Maskenpflicht in Grundschulen durchzusetzen. Was bleibt? Am Ende kann man sich nur auf den Rat der Experten verlassen. Masken tragen, wo es empfohlen ist, Masken verkaufen, wo es hilft und Masken verschenken, wo es notwendig ist.

Auch ohne Satire kommt es wegen der Maskendebatte zu skurrilen Begebenheiten: Ein Apotheker wurde wegen seiner Laissez-faire-Haltung angezeigt und beschwert sich darüber per Aushang. Ein Kollege äußert seine Kritik vom Rathausbalkon aus gegenüber Leuten, die das Virus wahlweise wegtanzen oder wegmeditieren wollen. Viel Erfolg dabei. Wir anderen hier unten versuchen euch mit den empfohlenen Maßnahmen mit zu schützen.

In der wirklichen Welt gibt es Fortschritte: Chinesische Forscher konnten erste Erfolge bei einem in der Entwicklung befindlichen Corona-Impfstoff verzeichnen. In ersten Studien hat sich die Vakzine als wirksam erwiesen. Picovacc, so der Name des Präparates, ist ein Impfstoff der Firma Sinovac Biotech aus Peking. Bislang nur in Affen erfolgreich, aber ein Anfang. Sollte Sanofi einen Impfstoff entwickeln, hat Trump Vorkaufsrecht.

Und das bringt Michael Hennrich (CDU) ziemlich in Rage. Die Kritik ist naheliegend, das Ziel dankbar. Andererseits: Würden wir einen mit EU-Geldern entwickelten Impfstoff gleichberechtigt nach Afrika exportieren. Hierzulande haben immerhin die Krankenkassen bewilligt, Sars-Cov2-Antikörpertests zu bezahlen, sie wurden von den Ärzten zu ihrem Glück gezwungen. Achtung: Das gilt nicht für Schnelltests.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Nur noch in der Harnblase
Mitomycin nicht mehr intravenös»
Rückrufe wegen giftiger Azidoverbindungen
Losartan mit mutagener Verunreinigung»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»
Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur»