PTA-Ausbildung

Schulleiter zweifelt an Ausbildung im Apothekenbetrieb Carolin Ciulli, 01.10.2018 14:22 Uhr

Berlin - Die PTA-Ausbildung soll laut Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) reformiert werden. Von allen Seiten werden Vorschläge und Forderungen laut. Im Gespräch ist seit Langem eine Verlängerung auf drei Jahre. Burkhard Pölzing, Leiter der Völker-Schule Osnabrück, lehnt dies ab. Der Apotheker warnt auch vor einer stärkeren Dualisierung der Ausbildung auf Kosten der Schulzeit und einem Qualitätsverlust in der Ausbildung.

Die PTA-Ausbildung dürfe nicht dualisiert werden, fordert Pölzing. Der Schulleiter und Schatzmeister der AG Theoretische und Praktische Ausbildung der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft (DPhG) setzt sich seit langem für eine Modernisierung der zweijährigen schulischen Ausbildung ein. Eine Verlängerung des Praktikums auf Kosten der Schulzeit ist für ihn keine Option. „Das medizinische Verständnis kann im laufenden Apothekenbetrieb nicht hinreichend vermittelt werden“, sagt Pölzing.

Die Tätigkeiten von PTA in der Apotheke seien schwerpunktmäßig die Belieferung von Rezepten, die Beratung von Kunden sowie das Erbringen von Dienstleistungen. Die Grundlagen des Berufs wie die Herstellung von Arzneimitteln und Qualitätskontrolle könnten häufig nicht in der Apotheke durch den Inhaber oder Kollegen unterrichtet werden. „Erforderliche praktische Fähigkeiten können im laufenden Betrieb nicht hinreichend geübt werden“, so Pölzing

Der mit einer Dualisierung eingehende Qualitätsverlust werde die Apothekenlandschaft verändern. PTA würden zu „PKA+“. Durch weniger kompetent ausgebildete PTA werde der Versorgungsauftrag der Apotheken gefährdet, sagt er. Offen ist für die Arbeitsgemeinschaft „Theoretische und Praktische Ausbildung“ der DPhG die Frage einer Verlängerung der Ausbildungszeit auf drei Jahre, also mit einem einjährigen Praktikum. „Aus organisatorischen und finanziellen Gründen kann die Fachschulausbildung nicht auf zweieinhalb Jahre verlängert werden.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versorgungsengpässe

Importeure schreiben an Spahn»

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zweites Standbein in Holland»

Rechenzentren

Averdung verstärkt AvP-Vorstand»
Politik

Schleswig-Holstein

Kammer will Apotheken definieren»

Argumente aus dem BMG

Spahn warnt vor Rabatt-Desaster»

Apothekenstärkungsgesetz

Spahn will Boni-Verbot sicher machen»
Internationales

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»
Pharmazie

Repetitorium Bipolare Störungen

Vorsicht bei Lithium und ACE-Hemmern»

Plaque-Psoriasis

AbbVie bringt Skyrizi»

AMK-Meldung

Fehlende Charge: Blasen- und Nierentee ohne Aufdruck»
Panorama

G-BA

Biomarker-Test bei Brustkrebs als Kassenleistung»

Mutmaßlicher Rezepturfehler

Hirntotes Kind: Ermittlungen gegen Apothekenmitarbeiter»

Kurz vor Dienstschluss

Blutdruck 210 zu 128: PTA rettet Herzinfarkt-Patient»
Apothekenpraxis

Apothekerkammer Westfalen-Lippe

Overwiening: Blockade ist verantwortungslos»

Nach 5000-Euro-Bußgeld

Rx-Boni: Kammer warnt vor Taschentüchern»

Apothekenkooperation

Avie: Klahn geht schon wieder»
PTA Live

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Das könnt ihr auch!»

Wirkstoff.A

„Mein ganzes Leben ist ein Fettnäpfchen“»

PTA Kim singt in Elmshorn

Apothekenkonzert als Danke fürs Team»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»