Neue Chance für ausländische PTA

, Uhr

Berlin - Der Syrer Fadi Sharif ist PTA. Seit fünf Jahren lebt er in Deutschland. Er wünscht sich wie viele ausländische Apothekenmitarbeiter:innen, in seinem Beruf zu arbeiten. Mit der Teilnahme an einem Kurs der Völker-Schule in Osnabrück ist er auf dem Weg, sich seinen Wunsch zu erfüllen.

Seit drei Monaten nimmt der 29-jährige Sharif an dem Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ) teil. Das Programm ermöglicht Fachkräften, die im Ausland einen Abschluss im Bereich Pharmazie gemacht haben, ihre Kenntnisse an die in Deutschland geltenden Vorgaben anzupassen. Der Kurs schließt mit einer Prüfung und der Qualifikation, in Deutschland als PTA arbeiten zu dürfen.

Sharif ist über die Beratungsstelle des IQ-Netzwerks auf den Kurs aufmerksam geworden. Die Schulung findet online und vor Ort in Osnabrück statt. Anfangs gab es sprachliche Schwierigkeiten mit den Fachbegriffen und einige Heilpflanzen kannte er nicht. Aber Sharif lerne schnell, lobte ihn eine Schulsprecherin. Im Notfall frage er bei Mitschüler:innen und Lehrer:innen nach. „Durch die Völker-Schule erhielt ich viel Unterstützung“, sagte er. Mittlerweile ist er so sicher, dass er neben der Schule stundenweise in einer Apotheke aushilft.

Wie Sharif warten viele gut ausgebildete Fachkräfte aus dem Ausland auf ihren beruflichen Einsatz. „Seit jeher ist die Apotheke eine wichtige Anlaufstelle, wenn es um kleine wie große gesundheitliche Probleme geht“, sagte Schulleiter Burkhard Pölzing. Kunden erwarteten in einer Apotheke eine fachgerechte Beratung. In vielen Apotheken, gerade im ländlichen Raum, sei das aufgrund des Personalmangels oft schwer in vollem Umfang zu leisten.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»
Kühlen, cremen, ablenken
Erste Hilfe bei Juckreiz»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B