50 Impfdosen erfolgreich verabreicht

Als PTA im mobilen Impfteam: Das war der erste Tag Alexandra Negt, 28.12.2020 09:40 Uhr

Berlin - Insgesamt 60 mobile Impfteams sind gestern alleine in Berlin ausgerückt. Jeweils ein Arzt, eine PTA und zwei Soldaten bildeten ein Team. Kurz nach Sonnenaufgang starteten die Fahrzeuge in Richtung Einsatzort. So lief mein erster Tag im mobilen Impfteam.

Gestern in der Früh schien die Stadt noch zu schlafen, als ich mich auf dem Weg zum Flughafen Tegel machte. Der eigentliche Bus, der die Reisenden zum Terminal bringen sollte, fährt seit der Schließung nicht mehr. Dementsprechend kamen die meisten Helfer mit dem Auto. Vor dem Flughafen bildete sich eine lange Schlange – Einlasskontrolle. Es war halb acht in der Früh und es war noch dunkel. Den Massen hinterher fand ich mich im Eingangsbereich des Terminal C wieder. Hier herrschte schon reges Treiben.

Eine bunte Mischung aus Ärzten, MFA, PTA, Polizisten und vor allem Soldaten suchte sich den Weg zur nächsten freien Abstrichstelle. Denn bevor es weiterging, musste jeder einen negativen Antigen-Schnelltest vorweisen. Ich nannte meinen Namen und meinen Beruf, willigte der Durchführung schriftlich ein und schon hatte ich das Stäbchen tief in meinem linken Nasenloch. Es ging sehr schnell. Nach der Probennahme musste ich – gemeinsam mit den anderen frisch getesteten PTA – erneut warten. Die bereits von mir besuchte Schulung wurde vor Ort erneut abgehalten. Vielleicht für all diejenigen, die an dem vergangenen Termin nicht teilnehmen konnten.

Ein wenig verloren stand man dann dort am Gate. Im Gespräch mit anderen PTA wurde mir schnell klar, dass ich nicht die einzige bin, die aufgeregt ist. Nahezu alle PTA waren ein wenig nervös. Vielleicht lag das auch daran, dass wir das erste Mal ohne Aufsicht eines Apothekers arbeiten sollten. Optimalerweise sollte uns ein eigener Raum im Pflegeheim bereitgestellt werden – ohne Aufsicht, ohne Vier-Augen-Prinzip.

Nach der Viertelstunde Wartezeit erstmal die gute Nachricht: Keiner war positiv. Somit konnten sich nun die insgesamt 60 Teams bilden. Dazu mussten wir uns alle in zwei Reihen aufstellen, und dann hieß es mit einer energischen Stimme: „Ein Arzt, eine PTA, das hier ist ihr Soldat.“ So wurden wir alle nach und nach unserem Team zugewiesen. Das Dreierteam, in dem ich mich befand, ging los. Der Arzt holte die Box mit dem Verbrauchsmaterial und den Notfallmedikamenten, der Soldat führte uns zu unserem Auto. Dort wartete das vierte Teammitglied auf uns. Der Impfstoff war bereits an Bord. Ein Arzt, eine PTA, zwei Soldaten – unser Team war vollständig und konnte loslegen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Schnittstelle Handverkauf

Abda: Impfreaktionen auch der Apotheke melden»

Keine Rabattschlacht: 2€ werden meistens kassiert

FFP2-Coupons auf Ebay»

Mutation wird geprüft

Neue Coronavirus-Variante in Garmischer Klinikum?»
Markt

Apothekenmarkt-Studie von aposcope

2021 mit Licht und Schatten für Vor-Ort-Apotheken»

Für das Entlassmanagement

Prograf und Advagraf: Neue kleine Packungsgrößen»

Kooperation mit Curevac

Bayer prüft Möglichkeiten der Corona-Impfstoffherstellung»
Politik

Streit um Deklarierung von Bedrocan-Ware

OLG: Cannabis ist kein Arzneimittel»

Rabatt auf Maskenanteil

Kemmritz: Apotheker verspielen Millionen Euro»

FFP2-Maskenpflicht und Ausgangssperre

Bayerns Regeln bundesweit?»
Internationales

Todesfälle nach Corona-Vakzine

Norwegen: Keine Impfung für Ü80?»

Verschiedene Studien ausgewertet

Wissenschaftler fordern strikte Maskenpflicht»

Englische Kathedralen werden zu Impfzentren

Piksen in der Kirche»
Pharmazie

Rückruf von Cannabisextrakt

Tilray: Abweichender THC-Gehalt»

Neue Warnhinweise

Chloroquin: Erhöhtes Suizid-Risiko»

Hormonspiralen mit Levonorgestrel

Langzeitverhütung: Levosert darf sechs Jahre liegen»
Panorama

Wasserschaden, Alarmanlage, Einbruch, kein Techniker

Pechsträhne: Apotheke braucht Wachschutz»

Kräutermischung aus der Apotheke

Shufeng Jiedu: TCM-Rezeptur gegen Corona?»

Impfbereitschaft steigern

Corona-Impfung: Chef spendiert Eierlikör und 1000 Euro»
Apothekenpraxis

adhoc24

Online-Handel mit Coupons / Maskenpreis kritisiert / Appell an Kollegen»

Apotheker im Impfzentrum

„Nachts träume ich schon von 0,3 Millilitern“»

2 Euro pro Stück

Zu billig: Apotheker wegen Maskenpreis kritisiert»
PTA Live

Sollte der Engpass eintreten

FFP2: FH-Münster testet Wiederaufbereitung»

Corona-Schutz

Impfbereitschaft in Apothekenteams steigt»

aposcope

Jeder zweite Inhaber für Impfpflicht im Team»
Erkältungs-Tipps

Inhalieren, trinken und pflegen

Trockene Schleimhäute: Was hilft wirklich?»

Richtiges Atmen und passende Kleidung

Sport im Winter: Kalte Luft für die Atemwege»

Wenn die Luft wegbleibt

Tipps für Kurzatmigkeit und Atemnot»
Magen-Darm & Co.

Kamille, Angelika & Co.

Ätherische Öle bei Magen-Darm-Beschwerden»

Entgiftungs- und Speicherorgan

Leber: Drüse für den Stoffwechsel»

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Von hCG bis Schwangerschaftsfrühtest

Alles rund um Schwangerschaftstests»

Podcast Expertise.A

Hebammen-Wissen 2.0»

Magen-Darm-Beschwerden in der Schwangerschaft

Tipps gegen Sodbrennen & Magendruck»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Galerie

Mythen rund um das größte Organ des Menschens»

Tagsüber Schutz, nachts Regeneration

Pflege: Eine für den Tag, eine für die Nacht»