Rabattsperre im TSVG

Wie Peter Altmaier das Skonto rettete Alexander Müller, 04.10.2018 10:21 Uhr

Berlin - Eigentlich sollte der Passus zum Großhandel nur eine minimalinvasive gesetzgeberische Klarstellung sein. Doch die Skontofrage wurde zum Politikum. Am Ende können sich die Apotheker bei Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) bedanken, dass ihre Einkaufskonditionen nicht komplett rasiert wurden.

Der Name deutet bereits darauf hin, dass es eigentlich um etwas anderes geht: Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG). Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will damit das leidige Thema Wartezeiten in Arztpraxen angehen. Und er will die Digitalisierung im Gesundheitswesen vorantreiben, mit einer elektronischen Patientenakte (ePA) ab spätestens 2021. Für die Apotheker indirekt noch von Interesse im Kernstück des TSVG ist der geplante Strukturfonds für Ärzte samt der Landarzt-Sicherstellung als Auftrag an die Kassenärztliche Vereinigung.

Der Apothekenmarkt selbst soll eigentlich erst jetzt im Herbst mit einem eigenen Gesetz neu geordnet werden, die Eckpunkte wird Spahn in der kommenden Woche beim Deutschen Apothekertag (DAT) in München vor- oder zur Diskussion stellen. Doch die Sache mit dem Großhandelshonorar wollte er schon vorab im TSVG regeln. Es geht eine Klarstellung zu Rabattgrenzen, die aus Sicht des Bundesgerichtshofs (BGH) notwendig ist.

Denn die Karlsruher Richter hatten im „Skonto-Prozess“ zwar den Willen des Gesetzgebers erkannt, dass die 70 Cent aus der Großhandelsvergütung nicht als Rabatt an die Apotheken weitergegeben werden sollen. Den Wortlaut des Gesetzes hatte der BGH aber als Kannvorschrift interpretiert und damit die komplette Marge für die Konditionenverhandlung freigegeben.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Abgabeautomat bleibt verboten

OLG arbeitet Hüffenhardt-Fälle ab»

Versandhandel

BVDVA-Umfrage: Verbraucher wollen Rx-Boni»

Pharmadienstleister

Generationswechsel bei Med-X-Press»
Politik

Apothekerkammer Westfalen-Lippe

Overwiening verteidigt absolute Mehrheit»

Tarifvertrag

SAV und Adexa starten Verhandlungen»

Apothekenstärkungsgesetz

Schmidt: Spahn schreibt für den EuGH»
Internationales

Österreich

Mehr Fake-Medikamente als je zuvor»

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»
Pharmazie

Lieferengpässe

Erwinase: Nur noch als Einzelimport»

OTC-Medikamente

Schlafmittel: Experte warnt vor Rx-Switch»

HIV-Medikamente

Kein Festbetrag für Kinder-Viread»
Panorama

LABOR-Debatte

Hitzewelle: Eure Tipps gegen die hohen Temperaturen?»

#WIRKSTOFF.A

Großhändler im Streik – die Hintergründe»

Rekord bei Zulassungen

Biotech-Branche wächst»
Apothekenpraxis

Kritik an BGH-Urteil

Was ist so verwerflich an einer Tube Handcreme?»

Keine Klingel, kein Telefon

Notdienst: Apotheke bemerkt Kunden nicht»

Beratung rettet Leben

„Dann kann nur die Apotheke vor Ort helfen“»
PTA Live

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Noch schnell bewerben»

Hitzewelle

Fünf Tipps zum Coolbleiben»

Anja Alchemilla

Die Schwierigkeiten der Rückkehr in den PTA-Beruf»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsbeschwerden

Ernährungstipps bei zu weichem Stuhlgang»

Angepasstes Bakterium

Volkskrankheit: Helicobacter-Infektion»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»
Kinderwunsch & Stillzeit

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»