Großhandelskonditionen

BMG: Wir nehmen Apothekern nichts weg Lothar Klein, 23.07.2018 15:14 Uhr

Berlin - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sein „Gesetz für schnellere Termine und bessere Versorgung“ (TSVG) vorgelegt. Im „Omnibus“-Gesetz verpflichtet Spahn nicht nur die Ärzte, mehr Praxisstunden für Kassenpatienten anzubieten. Das Großhandels-Fixum von 70 Cent wird festgeschrieben und für Rabatte an die Apotheken gesperrt. Bei Grippeimpfstoffen müssen die Krankenkassen künftig die beiden günstigsten Impfstoffe bezahlen. Das TSVG soll zum 1. April 2019 in Kraft treten.

Eine Erhöhung der Großhandelsmarge ist im Gesetz nicht vorgesehen. Mit dem Rabattverbot für die 70 Cent reagiert das BMG auf das Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) im sogenannten AEP-Prozess. Dieser war aus den Reihen des Großhandels angestoßen und von der Wettbewerbszentrale geführt worden, weil AEP je nach Packungspreis 2 bis 3 Prozent Rabatt sowie bei Einhaltung der Zahlungsfrist 2,5 Prozent Skonto auf Rx-Produkte gewährt. Die Wettbewerbszentrale hatte darin einen Verstoß gegen die Preisbindung gesehen, da es sich beim Skonto um einen versteckten Rabatt handele.

Beim Großhandelshonorar handele es sich um eine Klarstellung, hieß es aus dem Bundesgesundheitsministerium (BMG): „Wir nehmen den Apothekern nichts weg.“ Der BGH habe mit seinem Urteil das Fixum in Frage gestellt. Man stelle die vom Gesetzgeber gewollte und vorher gültige Rechtslage wieder her.

Die BGH-Richter hatten dagegen geurteilt, die in der Arzneimittelpreisverordnung (AMPreisV) vorgesehenen Großhandelszuschläge legten nur eine Preisobergrenze, aber keine preisliche Untergrenze fest. Mit der Klarstellung im Gesetz wird das BGH-Urteil ausgehebelt.

Einzelheiten zur Regelung für Impfstoffe sind noch nicht bekannt. Der Gesetzentwurf wird laut BMG erst am Dienstagabend veröffentlicht.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Quartalsbericht

dm steigert Umsatz»

Prostatamittel

Harzol übernimmt Urinale an Raststätten»

Lieferprobleme

Valsartan: Wettlauf gegen die Zeit»
Politik

Importquote

Kohlpharma: Heißer Draht zu Altmaier»

Einkaufskonditionen

Phagro: Nulltoleranz bei Direkt-Rabatten»

Interoperabilität

Bundesregierung: eRezept Sache der Selbstverwaltung»
Internationales

Versandapotheken

Zur Rose präsentiert Apobox»

Schadenersatzklagen

Valsartan-Prozess: Hersteller und Apotheken vor Gericht»

Herzpatienten gefährdet

Apothekenschließung gefährdet Compliance»
Pharmazie

Zytostatika

Lilly nimmt Lartruvo vom Markt»

Trotz Arzneimittelskandal

Valsartan: Immer noch die Nummer 2»

Analgetika

Paracetamol: Besser 1000 als 500 mg»
Panorama

mobile Praxen

Ärztemangel: Bahn baut noch mehr Medibusse»

Elefanten-Apotheke in Solingen

Schließung ohne Tränen»

Drogerieketten

Schlecker-Kinder müssen ins Gefängnis»
Apothekenpraxis

Urteilsgründe

Gericht: Hintertür für DocMorris-Automat?»

Großhandel

Phoenix: Der Umschlagplatz neben der Turnhalle»

„Wir verlieren eine Freundin“

Esslinger Apothekerin Daniela Hemminger-Narr gestorben»
PTA Live

PTA-Ausbildung

Bienen-Augen im Schullabor»

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»