Pro Biosimilars: Posten für Mundipharma

, Uhr

Berlin - Mundipharma wird in Deutschland zur reinen Vertriebsgesellschaft, bleibt aber politisch aktiv. Burkhard Blettermann, Leiter Gesundheitspolitik & Government Affairs und Mitglied der Geschäftsleitung, wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Pro Biosimilars gewählt. Dr. Andreas Eberhorn, Head Specialty und Vorstand Hexal, wurde als Vorsitzender im Amt bestätigt.

„Die AG ist in nur zwei Jahren zur maßgeblichen Stimme der Biosimilarunternehmen in Deutschland geworden. Entsprechend positiv ist die Mitgliederentwicklung. Die große Zeit der Biosimilars hat gerade erst begonnen“, erklärte Eberhorn.

Hexal, Mylan, Ratiopharm/Teva und Stada gehören zu den Gründungsmitgliedern der Arbeitsgemeinschaft, die unter dem Dach des Branchenverbands Pro Generika angesiedelt ist. Inzwischen sind mit Biogen, Cinfa Biotech, Gedeon Richter und Mundipharma vier neue Unternehmen dazu gekommen. Dieser Entwicklung wurde nun durch die Erweiterung des Vorstandes um einen Vize Rechnung getragen.

„Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Dr. Andreas Eberhorn die AG weiterzuentwickeln und für die Ziele zu arbeiten, die alle Unternehmen der AG miteinander verbindet: Den bedarfsgerechten Zugang der Patientinnen und Patienten zu modernen biopharmazeutischen Arzneimitteltherapien, eine nachhaltig bezahlbare Versorgung sowie faire und nachhaltige Wettbewerbsbedingungen,“ so Blettermann. „Eines der aktuell spannendsten Indikationsgebiete für Biosimilars ist die Onkologie; ein Therapiegebiet, das mich schon seit Jahrzehnten begleitet. Hier passiert gerade unglaublich viel und ich hoffe, dass die AG dazu beitragen kann, Biosimilars in der Onkologie zu einem Erfolg zu machen.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Generikahersteller
OTC-Chef für Aliud »
Keine Verunreinigung, keine Rückrufe
Losartan: TAD garantiert Qualität »
Weiteres