Pharmahersteller

Mundipharma verlässt Limburg APOTHEKE ADHOC, 06.10.2017 13:26 Uhr

Berlin - Am Ende haben die Proteste nicht geholfen: Der Hersteller Mundipharma schließt den Standort Limburg. Ende kommenden Jahres wird die Forschung und Entwicklung dort eingestellt. Die Produktionslinien werden innerhalb Europas verlagert. Die deutlich verkleinerte Einheit für Marketing und Vertrieb muss nach Frankfurt umziehen.

Die Geschäftsleitung von Mundipharma hat mit der Arbeitnehmervertretung konkrete Vereinbarungen zur Neuausrichtung des Unternehmens unterzeichnet. Voraussichtlich im ersten Quartal 2018 sollen die dann 174 Mitarbeitern der Marketing- und Vertriebseinheit ihre Tätigkeit aufnehmen und im Laufe des kommenden Jahres nach Frankfurt übersiedeln.

Die Geschäftsführung hatte schon im März eine Schließung des Standorts angekündigt. Zu den vereinbarten Maßnahmen zählen die Schließung der Forschung und Entwicklung in Limburg Ende 2018 sowie der Umzug ins Ausland. Die spezifische Ortswahl steht nach Unternehmensangaben noch aus. In der Vergangenheit war Großbritannien im Gespräch gewesen.

Mit dem Betriebsrat wurde im Rahmen einer Einigungsstelle verhandelt. Die Belegschaft wurde über die Details von Interessenausgleich und Sozialplan informiert. In den nächsten Tagen stehen jetzt individuelle Gespräche mit den Mitarbeitern an. Je nach Position erhalten gekündigte Mitarbeiter dem Vernehmen nach Abfindungen zwischen 160.000 und 250.000 Eu

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Vertreterversammlung

Kassenärzte warnen vor Illusionen bei digitalen Angeboten»

Medizinalhanf

Fischer bringt Cannabis-Extrakt»

Dr. Kaske/Online-Kompass

Vichy: Gut gefunden, schlecht bewertet»
Politik

Arzneimittelskandal

Im Juli: Lunapharm-Chefin packt aus»

Kommentar

EU-Wahl: Apotheker zwischen den Parteifronten»

Telematik-Infrastruktur

CGM-Frühbucherrabatt: Apotheken zahlen trotzdem drauf»
Internationales

Unsterile Augentropfen

FDA verwarnt Homöopathie-Hersteller»

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»
Pharmazie

AMK-Meldungen

Traganthaltige HCT-Suspension: Infektionsquelle für Neugeborene»

AMK-Meldungen

Methadon: Erhöhtes Sturzrisiko»

Rückruf

Nystaderm-S: Abweichender Wirkstoffgehalt»
Panorama

Geizige Kunden

Alchemilla und die Sparer»

Apotheke Einswarden

Arzt und Apotheker: Eine Ampel für die Patientensicherheit»

Apothekerprojekt in Berlin

Mit „Phascha“ gegen den Nachwuchsmangel»
Apothekenpraxis

Shitstorm

Glaeske und Grams: Hevert mahnt Homöopathie-Kritiker ab»

Raubüberfall

Mit Pistole: Teenie-Gang überfällt Apotheke»

Bericht Saarbrücker Zeitung

Apotheker-Clan: Steuerbetrug in Millionenhöhe?»
PTA Live

Haselünne

Bürgermeisterwahl: PTA-Schülerin holt 19 Prozent»

LABOR-Debatte

Fremdsprachen in der Apotheke: Welche Zungen sprecht ihr?»

Stellenanzeigen

Antrittsbonus und „Nase voll von Center-Apotheke“»
Erkältungs-Tipps

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Urlaubskiller Reisediarrhoe»

Darmflora

Kolibakterien: Helfer und Krankheitserreger»

Darmflora

Mythos: Leaky-gut-Syndrom»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»