Kommentar

Warum nicht mal Die Linke? Alexander Müller, 28.08.2017 14:26 Uhr

Berlin - Die Apotheker sind als Wähler der Union eine echte Bank. Sechs von zehn würden CDU oder CSU ihre Stimme geben. Auf den ersten Blick überraschend ist ein anderes Ergebnis. Die Linke ist nicht unbedingt die Partei der selbstständigen Besserverdiener. Trotzdem liebäugeln nicht wenige Apotheker mit den Linken. Und das ist gar nicht so abwegig, kommentiert Alexander Müller.

Die FDP hat ihren Titel „Apothekerpartei“ an der Garderobe abgegeben. Nicht erst – wie sie meint – mit ihren Parteitagsbeschlüssen zum Fremdbesitzverbot, sondern schon während ihrer vorerst letzten Regierungsbeteiligung. Beim Parteitag haben die Liberalen die schon gestörte Beziehung mit ihren Beschlüssen zur Aufhebung des Fremdbesitzverbots weiter vergiftet. Die Apotheker fühlten sich mit dem AMNOG von den Liberalen getäuscht, eine moderate Honoraranpassung konnte daran nichts ändern.

Und die einstige „Apothekerpartei“ hat ihr Stammklientel nachhaltig verstört. Als die FDP 2013 aus dem Bundestag flog, weinten die Pharmazeuten ihr keine Träne nach. Sollten die Liberalen – und danach sieht derzeit es aus – den Wiedereinzug schaffen, wird dies nicht an den Apothekern liegen. Von ihnen haben sogar 2013 noch mehr für die FDP gestimmt als es heute tun würden.

Nein, die Sympathien in der Offizin sind klar verteilt. Mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) sind die Apotheker recht zufrieden und mit der Regierungsarbeit der Union insgesamt auch. Dass dies nicht auf den Koalitionspartner SPD abfärbt, hat mit Sicherheit viel mit dem verhinderten Rx-Versandverbot zu tun. Doch auch schon davor war es nie eine Liebesbeziehung. Zu oft hat SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach gegen die Apotheker geschossen, zu unklar hat sich die Partei in der Frage des Fremdbesitzverbots positioniert. Die Apotheker wissen, dass eine Öffnung des Marktes für Kettenkonzerne nicht an den Sozialdemokraten scheitern würde.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Magenmittel

Handelsblatt: Ermittlungen zu Iberogast»

Pharmaskandal

Lunapharm fordert Entschädigung vom Land»

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»
Politik

DocMorris/Apo-Rot

BasisApotheker: Kartellamt soll Daten offen legen»

Digitalisierung

Becker: Großes Interesse an DAV-App»

Nächster Gesetzentwurf

Spahn legt Gesetz zur Reform der Notfallversorgung vor»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Asthma und COPD

Hexal bringt Airbufo Forspiro»

Rückruf

Euphrasia und Ofloxacin müssen zurück»

Grippeimpfung in der Schwangerschaft

Keine Folgeschäden für Kinder»
Panorama

Feldapotheke statt Offizin

Leitfaden für „Katastrophenpharmazie“»

Apothekeneröffnung

Von der Betriebserlaubnis überrascht»

Alchemilla und die Ärzte

Rahmenvertrag – Probleme mit den Praxen»
Apothekenpraxis

Leserbrief

Apothekerin schreibt sich Frust von der Seele»

Medizinproduktegesetz

Knappschaft reicht Aufwand an Apotheken weiter»

Projekt Autofreie Zone

Abgeschnitten: Apotheke plötzlich im Sperrgebiet»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Appetitlosigkeit: Von harmlos bis gefährlich»

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»