Spahns Plan B

Frust, Wut, Trotz: Die Reaktionen der Kollegen APOTHEKE ADHOC, 12.12.2018 17:59 Uhr

Berlin - Frustration, Wut, Zukunftsangst: So lässt sich die Stimmung unter den Apothekern zusammenfassen, zumindest wenn man den Kommentarspalten unter den Artikeln zu Gesundheitsminister Jens Spahns (CDU) Gesetzesplänen zur Reform des Apothekenhonorars Glauben schenkt. Selten wird so viel und so emotional kommentiert wie bei diesem existenziellen Thema.

Es sind nahezu Shakespear‘sche Motive, die die Apotheker immer wieder bedienen: Es geht um den Kampf gegen übermächtige Gegner, um Verzweiflung und nicht zuletzt um Verrat. Verrat nicht des Gesundheitsministers an den Apothekern – von dem haben sie offensichtlich sowieso nichts Positives erwartet – sondern der eigenen Standesvertretung an den Apothekern. „Der schwärzeste Tag unsere Berufsstandes“, schreibt beispielsweise ein Leser. „Und alle unsere Standesvertreter haben gewusst, dass dieser Tag kommen wird. Oder sie haben es noch gar nicht gemerkt; das wäre ja noch schlimmer.“

Das wird der ABDA nämlich am häufigsten vorgeworfen: Unfähigkeit und Machtlosigkeit. „Unsere Lobby ist leider nicht die beste“ zählt noch zu den nettesten Kommentaren über die ABDA. „Mächtig wie ein Dackelclub mit 5 Mitgliedern“, seien Friedemann Schmidt und Co., liest weiter. Sie würden „von der Politik über den Tisch gezogen und empfinden dabei die Reibungswärme als Zuneigung“, steht an anderer Stelle. Kritisiert wird neben den schlechten Verhandlungsergebnissen vor allem die mangelnde Transparenz. Die „ABDA-Strategie des stillen Kämmerleins“ habe es Spahn erst ermöglicht, seine Pläne ohne öffentliche Diskussion durchzubringen.

Und auch der DAV kriegt sein Fett weg. Er habe die Kollegen „für 360 Millionen verkauft – die er auch noch selbst verteilen darf“. Das geht so weit, dass auch immer wieder offen Fragen nach personellen Konsequenzen gestellt werden. „Was macht man, wenn ein Verband auf ganzer Linie gescheitert ist?“, fragt ein Kommentator. „Nur den Vorstand austauschen oder für neue effiziente Strukturen sorgen?“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Versorgungsengpässe

Importeure schreiben an Spahn»

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zweites Standbein in Holland»

Rechenzentren

Averdung verstärkt AvP-Vorstand»
Politik

Schleswig-Holstein

Kammer will Apotheken definieren»

Argumente aus dem BMG

Spahn warnt vor Rabatt-Desaster»

Apothekenstärkungsgesetz

Spahn will Boni-Verbot sicher machen»
Internationales

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»
Pharmazie

Repetitorium Bipolare Störungen

Vorsicht bei Lithium und ACE-Hemmern»

Plaque-Psoriasis

AbbVie bringt Skyrizi»

AMK-Meldung

Fehlende Charge: Blasen- und Nierentee ohne Aufdruck»
Panorama

G-BA

Biomarker-Test bei Brustkrebs als Kassenleistung»

Mutmaßlicher Rezepturfehler

Hirntotes Kind: Ermittlungen gegen Apothekenmitarbeiter»

Kurz vor Dienstschluss

Blutdruck 210 zu 128: PTA rettet Herzinfarkt-Patient»
Apothekenpraxis

Apothekerkammer Westfalen-Lippe

Overwiening: Blockade ist verantwortungslos»

Nach 5000-Euro-Bußgeld

Rx-Boni: Kammer warnt vor Taschentüchern»

Apothekenkooperation

Avie: Klahn geht schon wieder»
PTA Live

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Das könnt ihr auch!»

Wirkstoff.A

„Mein ganzes Leben ist ein Fettnäpfchen“»

PTA Kim singt in Elmshorn

Apothekenkonzert als Danke fürs Team»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»