APOSCOPE-Umfrage

Rücktritt und Streik – Apotheker geschockt APOTHEKE ADHOC, 12.12.2018 10:23 Uhr

Berlin - Bei der Mitgliederversammlung der ABDA ging es nach dem Auftritt von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) gestern Nachmittag hoch her. Die Vertreter der Kammern und Verbände äußerten große Bedenken hinsichtlich der Umsetzbarkeit einiger Vorschläge aus dem Gesamtpaket. Auch an der Basis ist die Stimmung kritisch: Laut einer Umfrage von APOSCOPE ist die Mehrheit mit dem angebotenen Paket nicht zufrieden.

Ein Rx-Versandverbot wird es nicht geben und auch die von der ABDA als einzige Alternative geforderte „Gleichpreisigkeit“ nicht. Versandapotheken aus dem EU-Ausland – und nur sie – dürfen auch künftig Rabatte auf verschreibungspflichtige Arzneimittel geben. Die Boni sollen allerdings auf 2,50 Euro gedeckelt und der Marktanteil des Versandhandels bei 5 Prozent begrenzt werden. Zu beiden Punkten gibt es Zweifel, wie Spahn sie am Ende gesetzgeberisch durchsetzen will. Die Apotheker sollen außerdem zusätzliches Honorar in Höhe von über 375 Millionen Euro erhalten.

86 Prozent der Teilnehmer stimmen der Aussage zu, die ABDA habe sich das Rx-Versandverbot zu billig abkaufen lassen. Nur 11 Prozent sind anderer Auffassung. Vor allem die Aufgabe der Gleichpreisigkeit sieht eine klare Mehrheit als Problem: Ohne diese sei alles andere wertlos, finden 78 Prozent der Teilnehmer. Denn strukturelle Probleme werden aus Sicht von sogar 92 Prozent mit Spahns Paket nicht gelöst. Weitere 4 Prozent machten zu dieser Frage keine Angabe.

Dass die Apotheker mit dem Angebot – gedeckelte Boni und mehr Geld – zufrieden sein können, sieht dagegen nur jeder Vierte so. Und auch das nur zögerlich: 21 Prozent stimmen der Aussage „eher zu“, weitere 3 Prozent äußerten Zustimmung, kein einziger stimmt „vollkommen“ zu.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

TK prüft Zusammenarbeit

Ada soll sensible Patientendaten an Facebook geschickt haben»

Rechenzentren

Neuer Chef für ARZ Darmstadt»

Apotheker entwickelt Vorbestell-Tool

PX Reach: Werbebudgets in Umsatz verwandeln»
Politik

Antwort an Michael Hennrich

Regierung: Erhebliche Bedenken gegen Rx-VV»

Lieferengpässe

BMG: Differenzierte Betrachtung notwendig»

Digitalisierung

Kassen-Update für Oma und Opa»
Internationales

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»

USA

Mehr Tote und Verletzte durch E-Zigaretten»

Insolvenzverfahren

Klage gegen Millionen-Boni von Purdue»
Pharmazie

AMK-Meldung

Rückruf: Levocetirizin Glenmark, Aspecton und Palexia retard»

Forschungsprojekt

Neurologische Erkrankungen durch Nanoplastik?»

Gerinnungshemmer

Bayer: Zulassungserweiterung für Xarelto»
Panorama

Hamburg

Überfall: Apothekenräuber mit Helikopter gesucht»

Bayern

Ärztetag warnt vor Missbrauch der „Ressource Arzt“»

Ab nach Peru

Apothekerin tauscht Filialleitung gegen Ehrenamt»
Apothekenpraxis

Trickdiebstahl

Wärmepflaster-Betrüger auf Apothekentour»

eRezept & Co.

„Die Kunden werden nicht auf Apotheken warten“»

Apotheke der Zukunft

Dienstleistungen: „Es wäre schlimm, wenn der Nutzen gering ist“»
PTA Live

Aalen

PTA-Schule mit Fitnessstudio»

Urlaub 2020

Die lukrativsten Brückentage»

PTA-Reform

Bundesrat streicht PTA-Aufsicht»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»

Superfood

Goldene Milch: Wundermittel oder Hype? »
Kinderwunsch & Stillzeit

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»