Versandapotheken

Boni für alle: Oberhänsli analysiert Spahn Patrick Hollstein, 18.10.2018 11:24 Uhr

Berlin - Dass der Deutsche Apothekertag (DAT) einmal das Interesse von Investoren auf sich ziehen könnte, hätte man bis vor Kurzem wohl nicht gedacht. Doch der Auftritt von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) wurde auch von Investmentbankern mit Spannung verfolgt. Kommt das Rx-Versandverbot? Walter Oberhänsli, CEO von Zur Rose, erklärte gegenüber Analysten, wie man die Aussagen von München zu bewerten hat.

Es sei nicht so, dass Spahn nichts gesagt habe, so Oberhänsli. Aber viel über seine Pläne habe er auch nicht verraten, die Apotheker hätten sich deutlich mehr erwartet. Man könne aus Spahns Aussagen ableiten, dass ein Rx-Versandverbot nicht kommen werde, so Oberhänsli. Vielmehr gehe es dem deutschen Gesundheitsminister darum, faire Wettbewerbsbedingungen herzustellen.

Das lässt aus Oberhänslis Sicht nur einen Schluss zu – nämlich dass Boni auf verschreibungspflichtige Arzneimittel künftig auch von deutschen Apothekern gewährt werden dürften. Dies solle innerhalb gewisser Grenzen geschehen, diese kenne man aber noch nicht. „Es wird mehr Wettbewerb im deutschen Apothekenmarkt geben“, ist sich der Chef von Zur Rose sicher.

Wenn auch deutsche Versender mit Rabatten auf Rezept um sich werfen dürfen, wird dies laut Oberhänsli positive Effekte auf Zur Rose beziehungsweise DocMorris haben. „Wir sind Marktführer, jeder Schub im E-Commerce wird uns helfen.“ Er rechne mit einer „neuen Dynamik“ im Rx-Versand.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Markt

Diätmittelhersteller

Verfahren gegen Almased-Chef eingestellt»

Bundesverwaltungsgericht

Schwabe entsetzt über Ginkgo-Urteil»

Lieferausfall beendet

Bei Noweda rollen die Wannen wieder»
Politik

Kammerbeschluss

Hamburg: Doppelt so viele Notdienste am Stadtrand»

Westfalen-Lippe

AVWL: Zum vierten Mal Klaus Michels?»

GKV-Leistungskatalog

Zolgensma: Allianz gegen Extrem-Hochpreiser»
Internationales

Großbritannien

Ärztemangel: NHS sieht Patienten in Gefahr»

Liberales Dispensierrecht gefordert

Ärzte: „Apotheken-Krise auf dem Land“»

Augenerkrankungen

Kurzsichtigkeit: Kontaktlinse für Kinder zugelassen»
Pharmazie

Sinkende Verordnungszahlen

Antibiotikaverbrauch: Info-Kampagnen zeigen Wirkung»

Schmerztherapie

Kegelschnecken-Gift statt Morphium»

Infektionskrankheiten

Antibiotika: Weniger Neueinführungen – mehr Resistenzen»
Panorama

Prävention

Griechenland: Strikte Rauchverbote und hohe Strafen»

Bundesverfassungsgericht

BtM zur Selbsttötung: Karlsruhe muss entscheiden»

GKV-Bündnis für Gesundheit

Kassen fördern Gender-Forschung»
Apothekenpraxis

Lieferengpass

Gardasil: Außendienst empfiehlt Versandapotheken»

Amtsapothekerinnen bestätigen QMS

Kölner Apotheke darf wieder Rezepturen herstellen»

Feuerwehreinsatz in Duisburg

Inhaberin (28): Chemieunfall beim Entrümpeln»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»
Erkältungs-Tipps

Übertragungswege

Verbreitung von Krankheitserregern»

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»