Apotheker Ralf König berät Jens Spahn

, Uhr

Berlin - Der Nürnberger Apotheker Ralf König berät jetzt das Bundesgesundheitsministerium von Jens Spahn (CDU) bei der Digitalisierung des Apothekenmarktes. Der Gründer des Online-Handelsplattform Curacado wurde zum Mitglied des 12-köpfigen Expertenteams im sogenannten „Health Innovation Hub“ berufen. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören das digitale Medikationsmanagement wie die Einbindung des E-Rezepts in die übergreifende Digitalisierungsstrategie des Ministeriums.

Der 2019 von Jens Spahn als neue Denkfabrik eröffnete „Health Innovation Hub“ steht dem Bundesgesundheitsministerium beratend bei Fragen zur Digitalisierung im Gesundheitswesen zur Seite. Er besteht aus zwölf Experten aus unterschiedlichen Disziplinen unter dem Chairman Professor Dr. Jörg Debatin. Der „Health Innovation Hub “ hat die Aufgabe, die Möglichkeiten der Digitalisierung weiter auszuloten sowie Ideen und Konzepte zur Gestaltung der Versorgung und für die digitale Transformation zu entwickeln. Damit neue Erkenntnisse aus der Expertenarbeit ohne Transferverluste sofort ins Ministerium gelangen können, wurde er direkt an die Digitalabteilung des BGM angegliedert. Im Mittelpunkt steht die Vernetzung der Akteure sowie die gesellschaftliche Relevanz und Akzeptanz.

Als Director für den Bereich Pharmacy wird Ralf König Perspektiven und konkrete Handlungsempfehlungen zum nachhaltigen, ethisch vertretbaren, verlässlichen und patientenzentrierten digitalen Medikations-Management in der stationären und ambulanten Versorgung unter besonderer Berücksichtigung der Einbindung der Apotheken erarbeiten. Das ist für König vertrautes Terrain. Er beschäftigt sich seit 20 Jahren mit digitalen Möglichkeiten für Apotheken, den Themen Arzneimittelsicherheit und Medikationsmanagement. Gestern berichtete König zum ersten Mal vor dem Expertengremium in Anwesenheit von Spahn zu den Themen E-Rezept und eMedikationsplan.

König entwickelte bereits zentrale, sektorenübergreifende Medikationsserver bei Förderprojekten für das Medical Valley in Erlangen und das Bayrische Wirtschaftsministerium. Neben seinen vier Apotheken, die er in dritter Generation in Nürnberg führt, ist er Beirat an der Fachhochschule OTH Amberg-Weiden für den Studiengang „Digital Healthcare Management“.

2017 gründete König die Onlinehandelsplattform Curacado. Das Unternehmen wurde 2018 mehrheitlich vom Wort und Bild Verlag übernommen und ist mittlerweile die technische Basis für das digitale Apothekenprojekt der Initiative „Pro AvO“. In der Initiative Pro AvO zusammengeschlossen sind die Firmen Gehe, Noventi, Rowa, Sanacorp und Wort & Bild.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Plattform verspricht Arzneimittel in 30 Minuten
Gründer spielen Express-Apotheke»
Premiere bei Eucerin
Run auf Adventskalender»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»