AvP: 100.000 E-Rezepte bis Jahresende

, Uhr

Düsseldorf - Das private Rechenzentrum AvP will als erster Anbieter E-Rezepte mit Krankenkassen abrechnen. Dazu gibt es ein Pilotprojekt mit drei Kliniken. Das Düsseldorfer Unternehmen kommt dabei nach eigenen Angaben mit einer Lösung ohne Konnektor aus.

AvP ist mit dem Slogan „Alle reden, wir machen“ auf der Expopharm in Düsseldorf unterwegs. Mit einer qualifizierten elektronischen Signatur will AvP den Weg vom Arzt über den Patienten in die Apotheke ebnen und dann erstmals eine elektronische Verordnung mit den Krankenkassen abrechnen. „Dies ist ein Novum“, sagt der Vorstandsvorsitzende der AvP Service AG, Mathias Wettstein.

Dabei arbeitet AvP mit verschiedenen Partnern zusammen: der Bundesdruckerei für die Signaturkarte, Secrypt für die Software und D-Trust als Trust-Center. Sichere Kommunikation soll mit der DeMail-Technologie gewährleistet werden.

Ziel ist es, bis zum Jahresende 100.000 E-Rezepte mit den GKV Kostenträgern abzurechnen. „Diesen ersten Schritt in Richtung E-Rezept gehen wir mit Ärzten und Krankenhausapotheken drei großer Kliniken“, teilt das Rechenzentrum mit. Die E-Rezept-Lösung soll aber nicht nur im Krankenhaus funktionieren, sondern auch im ambulanten Sektor zwischen niedergelassenen Ärzten und öffentlichen Apotheken. Der Einsatz des Konnektors für die Schaffung der Telematik Infrastruktur mit Kosten von rund 3500 Euro sei bei der AvP-Lösung nicht erforderlich.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Mehr aus Ressort

Behörde scheitert mit Eil-Anordnung
Katerfly bleibt im Handel »
Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Behörde scheitert mit Eil-Anordnung
Katerfly bleibt im Handel»