COPD

Neuer Respimat von Boehringer APOTHEKE ADHOC, 11.02.2019 07:59 Uhr

Berlin - Etwa 384 Millionen Menschen leiden weltweit an der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD). Eine Heilung kann derzeit nicht erreicht werden, aber die richtige Behandlung kann das Fortschreiten der Erkrankung verlangsamen, die Symptome mindern und die Lebensqualität der Betroffenen erhöhen. Boehringer Ingelheim bringt zur COPD-Therapie im April einen neuen Inhalator auf den Markt. Dabei handelt es sich um eine Weiterentwicklung des bekannten Respimat.

Der neue weiterentwickelte Respimat soll die Patienten in der täglichen Anwendung des Arzneimittels unterstützen. Dazu wurden am Inhalator einige Änderungen vorgenommen, die bei Anwendern laut einer Online-Umfrage positiv bewertet wurden. 87 Prozent der Befragten – COPD-Patienten und Anwender älter als 60 Jahre – bewerteten die Anwendung des neuen Respimat als einfach oder sehr einfach.

Im Wesentlichen kann der Inhalator drei neue Eigenschaften vorweisen. Zum einen ist die Weiterentwicklung länger als der Vorgänger und kann so die Anwendung erleichtern. Zum anderen verfügt der neue Respimat über eine größere Dosisanzeige, die direkt mit der Patronenbasis verbunden ist. Farbige Hinweise zeigen außerdem an, wann das Arzneimittel zur Neige geht und wann die Patrone gewechselt werden muss. Die Patienten können fortan einfacher erkennen, wie viele Hübe noch im Inhalationssystem sind. Bislang gab der Dosisanzeiger nur in etwa an, wie viele Hübe noch vorhanden sind.

War der Dosisanzeiger am Anfang des roten Bereichs der aufgebrachten Skala, konnte noch von etwa 14 Hüben – entsprechend einer siebentägigen Reichweite – ausgegangen werden. Befand sich der Dosisanzeiger am Ende des roten Bereichs, wurde der Inhalator gesperrt und es konnte keine weitere Dosis freigesetzt werden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Magenmittel

Handelsblatt: Ermittlungen zu Iberogast»

Pharmaskandal

Lunapharm fordert Entschädigung vom Land»

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»
Politik

DocMorris/Apo-Rot

BasisApotheker: Kartellamt soll Daten offen legen»

Digitalisierung

Becker: Großes Interesse an DAV-App»

Nächster Gesetzentwurf

Spahn legt Gesetz zur Reform der Notfallversorgung vor»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Asthma und COPD

Hexal bringt Airbufo Forspiro»

Rückruf

Euphrasia und Ofloxacin müssen zurück»

Grippeimpfung in der Schwangerschaft

Keine Folgeschäden für Kinder»
Panorama

Feldapotheke statt Offizin

Leitfaden für „Katastrophenpharmazie“»

Apothekeneröffnung

Von der Betriebserlaubnis überrascht»

Alchemilla und die Ärzte

Rahmenvertrag – Probleme mit den Praxen»
Apothekenpraxis

Leserbrief

Apothekerin schreibt sich Frust von der Seele»

Medizinproduktegesetz

Knappschaft reicht Aufwand an Apotheken weiter»

Projekt Autofreie Zone

Abgeschnitten: Apotheke plötzlich im Sperrgebiet»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Appetitlosigkeit: Von harmlos bis gefährlich»

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»