Rhinologika

Neue Zusammensetzung für Otriven

, Uhr
Berlin -

Zwei neue Hilfsstoffe für Otriven Nasentropfen: Das Xylometazolin-haltige Arzneimittel zu 0,1 Prozent von GlaxoSmithKline (GSK) hat eine neue Formulierung. Aufgefallen war es einer PTA, die mit dem Präparat eine Rezeptur herstellen wollte. Auf Anweisung des Hals-Nasen-Ohrenarztes sollte Dexamethason in das Fertigarzneimittel eingearbeitet werden. Weil die Individualrezeptur nicht zum ersten Mal in der Apotheke hergestellt wurde, fiel die Änderung auf.

Otriven Nasentropfen 0,1 Prozent enthielten zuvor neben Xylometazolin: Wasser, Natriumchlorid, Natriummonohydrogenphosphat-Dodecahydrat, Natriumdihydrogenphosphat-Dihydrat, Natriumedetat und Benzalkoniumchlorid. Seit einigen Monaten enthält die Lösung auch Sorbitol-Lösung 70 Prozent (nicht kristallisierend) und Hypromellose.

Im Oktober wurde die Formulierung der Tropfen umgestellt. „Wir haben in der Tat eine Hilfsstoffänderung bei Otriven 0,1 Prozent Nasentropfen vorgenommen“, bestätigt eine Sprecherin die neue Zusammensetzung. Mit Sorbitol-Lösung und Hypromellose seien zwei befeuchtende Substanzen hinzugefügt worden. „Diese Rezeptur setzen wir ebenfalls bei Otriven gegen Schnupfen 0,1 Prozent Nasenspray ein und sie hat sich vor allem wegen der befeuchtenden Eigenschaften der beiden Stoffe bewährt. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, die Formulierung auch für die Otriven 0,1 Prozent Nasentropfen anzupassen.“

Apotheker wurden über die Änderung nicht breit informiert, so die Sprecherin. Denn es handele es sich lediglich um eine Änderung der Hilfsstoffe. Dies habe weder Auswirkungen auf das Wirkungs- noch auf das Sicherheitsprofil und sei nicht von pharmakovigilanter Bedeutung, begründet der Konzern die ausgebliebene Information. Auch optisch sei die Umstellung nicht zu erkennen. „Die Lösung ist auch weiterhin durchsichtig.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Sachverständigenausschuss
Kein Sildenafil ohne Rezept »
Juckreiz und Schuppen
Linola Forte bekommt Zuwachs »
Mehr aus Ressort
Zugeschnittener Impfstoff
Biontech testet Omikron-Impfstoff »
Potenzielle Basis für neue Antibiotika
Neue antibakterielle Molekülgruppe entdeckt »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Ärzte drohen mit Ausstieg aus Gematik
E-Rezept: KBV rechnet mit Spahn ab»