FI-CK sucht Kiffer in Berlin

, Uhr

Berlin - Die Bewerbungsphase für die „Wissenschaftliche Studie zu Cannabisfolgen bei psychisch gesunden erwachsenen Konsumenten“ ist gestartet. Die Durchführung übernimmt die Forschungsinitiative für Cannabiskonsum GmbH (FI-CK), die die Studie beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) beantragt hat. Das jedoch antwortete mit einem Ablehnungsbescheid. Trotzdem sucht FI-CK jetzt Cannabis-Konsumenten.

Auch wenn die erste Ablehnung der Studie durch das BfArM Ende Januar die FI-CK erreichte, sucht die Initiative trotzdem Probanden. Gegen den Negativbescheid habe man Widerspruch eingereicht, man befinde sich somit weiter im laufenden Antragsverfahren, meldet Marko Dörre, Geschäftsführer von FI-CK.

Zu den Ablehnungsgründen sagt Dörre: „Seitens des BfArM wurden mehrere Ablehnungsgründe genannt, unter anderem kann – nach dortiger Ansicht – keine 'generell/abstrakte Ausnahmeerlaubnis' erfolgen, sondern es soll für jeden einzelnen Studienteilnehmer eine Ausnahmeerlaubnis beantragt werden.“ Dementsprechend habe man die Bewerbungsphase gestartet.

„Weiterer Ablehnungsgrund soll eine unzureichende 'Werteabwägung zwischen Erkenntnisgewinn und dem Eingriff in die körperliche Unversehrtheit sein'. Auch in diesem Punkt werden wir unsere Nutzen-Risiko-Analyse verbessern, um die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen“, schreibt Dörre. Den Forschungsplan habe Professor Dr. Dr. Thomas Schnell aus Hamburg erstellt.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Booster, Studien, Wirksamkeit
Update Impfstoffe»
Modellprojekt Westfale-Lippe
Grippeimpfung in Apotheken startet»
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
„Entscheidet sich mit Einführung des E-Rezepts“
Fiege will für Apotheken ausliefern»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»