AMK-Meldungen

Arilin setzt nicht richtig frei APOTHEKE ADHOC, 16.04.2018 13:23 Uhr

Berlin - Dr. August Wolff ruft die Arilin-Kombipackung in zwei Chargen zurück. Ursache sind Probleme in der Wirkstofffreisetzung. Einigen Packungen Colchicum Dispert fehlt es am richtigen Aufdruck und Vitamin B6 von Hevert ist mit einem homöopathischen Arzneimittel verunreinigt – die AMK-Meldungen zum Wochenstart.

Arilin Kombipackung, Ch.-B.: 708310 und 710480
Déjà-vue bei Arilin (Metronidazol): Beinahe ein Jahr ist es her, dass Dr. August Wolff diverse Produkte aus dem Arilin-Portfolio zurückrief. Aktuell wird die Kombipackung bestehend aus zwölf Filmtabletten und sechs Vaginalzäpfchen in den Chargen 708310 und 710480 zurückgerufen. Ursache ist wieder eine Abweichung in der Wirkstofffreisetzung, die im Rahmen des Qualitätsmonitorings aufgefallen war.

Apotheker werden gebeten, das Warenlager auf die betroffenen Chargen zu überprüfen und die Ware an den Großhandel zurück zu schicken.

Colchicum-Dispert, 20 überzogene Tabletten, Ch.-B.: 046054 und 047391
Colchicin von Bürger unvollständig bedruckt: Faltschachteln der Chargen 046054 und 047391 fehlen die Zulassungsnummer sowie die Bezeichnung „verschreibungspflichtig“. Ursache sei ein Fehler beim Nachdruck.

Apotheker werden gebeten, das Warenlager auf die betroffenen Chargen zu überprüfen und die Packungen an den Großhandel zu schicken.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema