Höhle der Löwen

Zoff um Apotheken

, Uhr
Berlin -

In der Vox-Sendung „Höhle der Löwen“ ist es zu einem hitzigen Schlagabtausch zwischen Orthomol-Chef Nils Glagau und Investor Ralf Dümmel gekommen. Auslöser war die Frage, ob das Produkt „BitterLiebe“ der Gründer Jan Stratmann und Andre Sierek in der Apotheke besser aufgehoben ist oder im Mass Market. Glagau verwies auf die Erfahrung mit Veluvia, plötzlich flogen die Fetzen.

Die beiden Gründer aus Mannheim haben ein Produkt entwickelt, das 15 Pflanzenextrakte mit Bitterstoffen enthält. Aus ihrer Sicht ist der bittere Geschmack den meisten Lebensmitteln abhanden gekommen, obwohl dieser zahlreiche wohltuende Effekte hat. Sie wollen mit „BitterLiebe“ eine moderne Marke aufbauen, die eher eine junge Klientel anspricht. Seit Mai wurden bereits eine Viertelmillion Euro an Umsätzen über den eigenen Webshop erzielt.

„Ihr müsst in die Apotheke“, appellierte Glagau an die beiden Gründer. „Ihr habt ein erklärungsbedürftiges Produkt, das im Mass Market nicht funktioniert.“ Als erste intervenierte Judith Williams: Apotheker seien keine guten Verkäufer meinte sie. Doch Glagau bliebt bei seiner Meinung: „Das Regal bleibt stumm“, sagte er und bot gemeinsam mit Dagmar Wöhrl 200.000 Euro für 30 Prozent der Anteile.

Nun meldete sich Dümmel zu Wort: Er habe in der vergangenen Staffel mit Parodont und Veluvia sehr erfolgreiche Investitionen gemacht, die zwar auch in der Apotheke funktioniert hätten. In Drogerien und Lebensmittelmärkten könne man aber in ganz andere Dimensionen kommen. Er bot 200.000 Euro für 20 Prozent der Anteile und stellte die beiden Gründer vor die Wahl, welche Vertriebswege sie wünschten.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Kay Labinsky (Burda) über My Life und den Zukunftspakt
Ein Pakt gegen „Glücksritter“ und „Goldgräber“ »
„Wer Listenpreis zahlt, zahlt definitiv viel zu viel“
„Abzocke“ in der Vor-Ort-Apotheke: PC-Welt trommelt für Versender »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»