Parodont bringt natürliches Fluorid-Gel

, Uhr

Berlin - Exklusiv in der Apotheke: Der Berliner Parodontologe und Implantologe Dr. Ismail Özkanli startete im September mit seinem Parodont Zahnfleischpflege-Gel in der „Höhle der Löwen“ durch und eroberte dann den Markt. Nun setzt der Zahnarzt zum zweiten Streich an und bringt ein natürliches Fluorid-Gel auf den Markt. Dabei setzt Özkanli zu 100 Prozent auf die Apotheken.

Im Juni ist es so weit, dann wird „Beovita Natürliches Fluorid-Gel“ Einzug in die Offizin halten. Anfangs läuft der Vertrieb über Beovita selbst, ab Juli werde dieser vom Serumwerk Bernburg übernommen, so Özkanli. „Wir gehen mit dem Produkt nicht in die Drogerie. Das Gel ist erklärungsbedürftig. Die Apotheke bietet diese Beratung und Kompetenz“, sagt der Zahnarzt.

Özkanli spricht von einer „Weltneuheit“. „Aufgrund der berechtigten Kritik gegenüber künstlichem Fluorid, habe ich mir in den letzten Monaten Gedanken gemacht. Das natürliche Fluoridgel ist aus 100 Prozent natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt.“ Das Gel enthält zwölf Inhaltsstoffe – alle natürlichen Ursprungs – und ist vegan. Das natürliche Fluorid werde aus Pflanzen extrahiert, welche genau wollte der Zahnarzt nicht verraten.

Das Gel mit 500 ppm Fluorid könne bereits bei Kindern ab sechs Jahren angewendet werden. Zuvor sei dies auch nicht nötig, da die bleibenden Zähne erst mit etwa sechs Jahren kommen. Das Produkt könne einmal täglich nach dem Zähneputzen aufgebürstet und ausgespuckt werden. Ideal sei die Anwendung abends vor dem Schlafengehen. Das Gel könne vor Entmineralisierung und Karies schützen und bei empfindlichen Zahnhälsen angewendet werden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Versandapotheke verlässt Marktplätze
DocMorris: Abschied von Idealo und Ebay »
Supermarkt vor Apotheke
Weleda verkauft lose Ware »
Weiteres
E-Rezepte für CallMyApo – und Shop-Apotheke
Zava knackt Millionenmarke»
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Biosimilars und Covid-Flaute in Kliniken
Roche: Pharma schwach, Diagnostics stark»
Versandapotheke verlässt Marktplätze
DocMorris: Abschied von Idealo und Ebay»
Neue arbeitsrechtliche Fragen
Positiver Test als Kurzurlaub»
Testpflicht in Sachsen und Berlin
Laientests nur unter Aufsicht»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B