Parodont bringt natürliches Fluorid-Gel

, Uhr

Berlin - Exklusiv in der Apotheke: Der Berliner Parodontologe und Implantologe Dr. Ismail Özkanli startete im September mit seinem Parodont Zahnfleischpflege-Gel in der „Höhle der Löwen“ durch und eroberte dann den Markt. Nun setzt der Zahnarzt zum zweiten Streich an und bringt ein natürliches Fluorid-Gel auf den Markt. Dabei setzt Özkanli zu 100 Prozent auf die Apotheken.

Im Juni ist es so weit, dann wird „Beovita Natürliches Fluorid-Gel“ Einzug in die Offizin halten. Anfangs läuft der Vertrieb über Beovita selbst, ab Juli werde dieser vom Serumwerk Bernburg übernommen, so Özkanli. „Wir gehen mit dem Produkt nicht in die Drogerie. Das Gel ist erklärungsbedürftig. Die Apotheke bietet diese Beratung und Kompetenz“, sagt der Zahnarzt.

Özkanli spricht von einer „Weltneuheit“. „Aufgrund der berechtigten Kritik gegenüber künstlichem Fluorid, habe ich mir in den letzten Monaten Gedanken gemacht. Das natürliche Fluoridgel ist aus 100 Prozent natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt.“ Das Gel enthält zwölf Inhaltsstoffe – alle natürlichen Ursprungs – und ist vegan. Das natürliche Fluorid werde aus Pflanzen extrahiert, welche genau wollte der Zahnarzt nicht verraten.

Das Gel mit 500 ppm Fluorid könne bereits bei Kindern ab sechs Jahren angewendet werden. Zuvor sei dies auch nicht nötig, da die bleibenden Zähne erst mit etwa sechs Jahren kommen. Das Produkt könne einmal täglich nach dem Zähneputzen aufgebürstet und ausgespuckt werden. Ideal sei die Anwendung abends vor dem Schlafengehen. Das Gel könne vor Entmineralisierung und Karies schützen und bei empfindlichen Zahnhälsen angewendet werden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Booster, Studien, Wirksamkeit
Update Impfstoffe»
Modellprojekt Westfale-Lippe
Grippeimpfung in Apotheken startet»
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
„Entscheidet sich mit Einführung des E-Rezepts“
Fiege will für Apotheken ausliefern»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»