BMG-Datenaffäre

Worüber reden wir hier eigentlich? Alexander Müller, 30.11.2018 14:40 Uhr

Berlin - Volle 30 Termine haben vor dem Landgericht Berlin im Verfahren um den mutmaßlichen Datenklau aus dem Bundesgesundheitsministerium (BMG) mittlerweile stattgefunden. Das Ende kommt langsam in Sicht, auch wenn die Plädoyers vermutlich nicht mehr in diesem Jahr gehalten werden. Geradezu bezeichnend: Heute wurde erneut darüber debattiert, welche Straftat überhaupt vorliegen soll.

Christoph H., einem ehemaligen IT-Administrator im BMG, wird vorgeworfen, E-Mails und andere vertrauliche Daten aus dem Ministerium gestohlen zu haben. Dem Mitangeklagten Thomas Bellartz wird zur Last gelegt, die Daten gekauft zu haben.

Doch aus Sicht der Verteidigung kann von Diebstahl gar keine Rede sein, da es quasi keinerlei Sicherungsmethoden im BMG gab. Das Argument: Wer den Schlüssel hat, kann gar nicht klauen. Übertragen auf eine Apotheke könnte man etwa eine Angestellte, die Medikamente mitgehen lässt, nur wegen Unterschlagung belangen.

Auf Antrag von Bellartz‘ Anwalt Professor Dr. Carsten Wegner wurde heute eine E-Mail des Chefermittlers an die Staatsanwältin aus dem April 2014 verlesen, in der es um eine Anfrage des BMG an das Landeskriminalamt (LKA) zur Verbesserung des eigenen Sicherheitskonzepts ging. Der Verteidiger wollte die damals Beteiligten gerne als Zeugen vernommen wissen, was das Gericht aber ablehnte.

Eine Bewertung der Zeugen, ob es eine Zugangssicherung im BMG gab, sei nicht notwendig, so der Richter. „Welche Tatsachen sollen die belegen? Was meinen Sie mit technischer Zugangssicherung?“ Wegner möge seinen Antrag bitte konkretisieren. Der Rechtsanwalt gab zurück, dass nicht einmal die Anklage das sauber beschreibe. „Sonst müsste ich ja nicht fragen.“ Vermutlich wird diese Frage am nächsten Verhandlungstermin am 14. Dezember weiter erörtert.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Phase-III-Studie

Covid-19: ABX464 wird in Deutschland getestet»

Zwei Meter Abstand nicht ausreichend?

Viruspartikel: Vom Winde verweht»

Zytokinsturm stoppen

Mit Antidepressiva gegen Covid-19»
Markt

Vorerst kein Comeback für Mucosolvan Phyto Complete

Zu viel geschwärzt: Gericht bestätigt Vertriebsverbot»

Tierarzneimittel

Bayer bringt Condrovet für Hund und Katze»

Großhandelskooperationen

Sanacorp: EMK wird Mea, wird Nummer 1»
Politik

Reichweite über 36 Millionen

AVNR & AK Nordrhein: Medienoffensive gemeinsam mit Bild-Zeitung»

Zum dritten Mal über Grenzwert

Berlin: Ampel für R-Wert springt auf Rot»

Datenschutz

eRezept: Abda will Makelverbot wasserdicht machen»
Internationales

Schweiz

Brandstifter zerstört Apotheke»

Corona-Vakzine

USA bestellen Impfstoff bei AstraZeneca»

Österreich

Impfapotheke statt Impfpflicht»
Pharmazie

Anwendungsfehler möglich

Neue Applikationshilfe für Eligard»

AMK-Meldung

Rückrufe bei Neurax und Betapharm»

Künstliche Intelligenz

Covid-Diagnose: KI schneller als PCR»
Panorama

Betrieb in Kliniken normalisiert sich

Covid-Stationen wenig besetzt»

Ausgefallene Schutzimpfungen

Wegen Corona: 80 Millionen Kleinkinder ungeimpft»

BÄK-Ärztestatistik 2019

Jeder fünfte Arzt ist über 60»
Apothekenpraxis

„Die Wahrheit über die Homöopathie“

Homöopathen feiern RBB-Doku»

Standort U-Bahn-Station

Apotheker trotzt Krise mit Fahrradkurier»

Timo coacht

„Du hältst nichts von Homöopathie?!“»
PTA Live

Bedenkliche Ausgangsstoffe Teil 3

Obsolete Rezeptursubstanzen: Chloramphenicol, Steinkohlenteer und Bufexamac»

Nachhaltigkeit

Zuckerrohrverpackung und Kaffeesatz-Peeling»

Nicht so gut wie sein Ruf

Kokosöl: Unberechtigter Hype?»
Erkältungs-Tipps

Wenn der Schädel brummt

Ursachen von Kopfschmerz»

Für Ärzte und medizinisches Personal

Leitlinien: Empfehlungen zur Therapie»

Viren und Bakterien

Wann ist eine Antibiose sinnvoll?»
Magen-Darm & Co.

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»

Gut gekaut ist halb verdaut

Mundhöhle: Startschuss für die Verdauung»

Komplikationen im Magen-Darm-Trakt

Blinddarmentzündung: Schmerzendes Anhängsel»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Gebären während der Pandemie

Covid-19 und Geburt: Kein erhöhtes Infektionsrisiko»

Schwangerschaft und Covid-19

Kein erhöhtes Risiko für Ungeborene»

Wenn die Haut sich hormonell verändert

Schwangerschaftsexanthem – besondere Hautveränderung»
Medizinisches Cannabis

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Vorbereitung und Anwendungstipps

Selbstbräuner: Bräune aus der Tube»

Gut für die Umwelt

Nachhaltige Kosmetik»