Datenskandal

Vitabook schließt sich Facebook-Boykott an APOTHEKE ADHOC, 27.03.2018 16:41 Uhr

Berlin - Vitabook zieht Konsequenzen aus dem Datenskandal um Facebook und löscht sein Profil. Das Digitalunternehmen aus dem niedersächsischen Jesteburg tut es damit einer wachsenden Zahl großer Konzerne gleich, die sich von den umstrittenen Praktiken des sozialen Netzwerks distanzieren wollen.

„Es reicht“, lässt sich Firmenchef Markus Bönig zitieren. Der Schutz persönlicher Daten sei für das Unternehmen „ein unumstößliches Gebot“. Deshalb habe man sich zum Boykott von Facebook entschieden. „Mit diesem Schritt geht Vitabook weiter als andere Unternehmen“, heißt es in einer Mitteilung, denn es „kehrt Facebook endgültig den Rücken“.

Bönig teilt die Meinung von EU-Justizkommissarin Vera Jourová, dass der Skandal „ein Weckruf für uns alle sein sollte“. Letztlich gehe es „um die Grundfeste unserer Demokratie“. Vitabooks eigenes Geschäftsmodell ist auf das Vertrauen der Kunden in die Sicherheit ihrer Daten angewiesen: Das Unternehmen wirbt explizit damit, dass man die volle Kontrolle über die eigenen Gesundheitsdaten habe, die man auf ein digitalen Konto sammeln und organisieren kann.

Vitabook schließt sich damit vielen Großunternehmen von Autohersteller Tesla, über den Firefox-Konzern Mozilla bis zur Commerzbank an. Der Lautsprecherhersteller Sonos hat angekündigt, eine Woche lang weder auf Facebook, noch auf Google, Instagram oder Twitter werben zu wollen. Aus Sicht vieler Marketingexperten nutzen die Konzerne damit die Chance, die sich durch den Skandal bietet, um sich von Facebook unabhängiger zu machen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Digitalkonferenz

VISION.A 2020: Cordelia Röders-Arnold im Interview»

App der Pharmaindustrie

„Digitale Hausapotheke“: Standleitung zum Patienten»

Nahrungsergänzungsmittel

Drogerie: Boom bei Trinkkollagen»
Politik

ZytoService-Skandal

DAK richtet Kummertelefon ein»

Digitalisierung

TK-Safe: 250.000 Nutzer für Gesundheitsakte»

Berliner Aderlass

Komplette Klinikabteilung wechselt zur Konkurrenz»
Internationales

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»

Nach Vergiftungsfällen

Noscapin: Behörde gibt Entwarnung»

750 Millionen Dollar Strafe verhängt

„Baby Powder“-Klagen: Weitere hohe Strafe gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

AMK-Meldung

Heumann: Oxycodon geht Retour»

Melanomtherapie

Pembrolizumab: Mehr Nebenwirkungen – weniger Rezidive»

Hautpflege in der Schwangerschaft

Parabene begünstigen Übergewicht bei Neugeborenen»
Panorama

Nach Massenabwanderung

Berlins Finanzsenator für Neustart bei Vivantes»

Karnevalistischer Tanzsport, Kamelle und Musik

„Im Karneval gibt´s keine Lieferengpässe“»

Infektionskrankheiten

Coronavirus: Erster Mensch stirbt in Europa»
Apothekenpraxis

Digitalisierung

Umfrage: Mehrheit der Bevölkerung will kein eRezept»

Apothekenpflicht

Urteil zu Homöopathie: 100 Prozent Zucker?»

Online-Kommunikation

Live-Chats für Apotheken: Die wichtigsten Anbieter»
PTA Live

Wenn Reinsubstanzen nicht verfügbar sind

Kapselherstellung aus Fertigarzneimitteln»

Diastolische Herzinsuffizienz

Bufalin: Krötengift als Therapieoption?»

Kationisch, instabil und schlecht kombinierbar

Rezepturtipp: Oxytetracyclin»
Erkältungs-Tipps

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»

Wenn das Kind das Bewusstsein verliert

Notfall: Fieberkrampf»

Schwieriger als gedacht

Richtig Naseputzen und Niesen»
Magen-Darm & Co.

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»

Infektionen durch Nahrungsmittel

Pilzvergiftung: Von harmlos bis tödlich»
Kinderwunsch & Stillzeit

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»