Vitabook

Immobilien-Investor finanziert Bönigs E-Rezept Lothar Klein, 01.06.2018 12:34 Uhr

Berlin - Ab Juni startet das E-Health-Portal Vitabook das Marketing für sein neues „E-Rezept“. Neben den nach Unternehmensangaben 250.000 Vitabook-Usern sollen vor allem über Google neue Kunden geworben werden. Das Kapital für die Offensive liefert Vitabook-Gründer Markus Bönig unter anderem der Potsdamer Immobilienunternehmer Rolf Elgeti mit seiner Firma Hevella Capital. Elgeti hat mitgeholfen, das Eigenkapital von Vitabook um vier Millionen Euro aufzustocken. Mit frischem Geld will Bönig den Markt aufmischen.

Über seine Geschäftszahlen spricht Vitabook-Gründer Bönig nicht so gerne wie über sein Geschäftsmodell: 32 Mitarbeiter beschäftigt Bönig bei Vitabook. Über den Umsatz schweigt er sich aus. Aber um vier Millionen Euro habe Vitabook jetzt seine Eigenkapital aufgestockt, berichtet der Firmengründer. Damit soll der Markterfolg erkauft werden.

Sieben Millionen Euro seien bereits in die Entwicklung von Vitabook und das neue E-Rezept geflossen. Dass Vitabook rote Zahlen schreibt, ist für Bönig in dieser Phase trotzdem kein Problem: „Das ist eine Investition in die wachsende Patientenmenge. Vitabook tritt in Vorleistung. Die Refinanzierung läuft später über die Krankenkassen“, hofft Bönig.

Vitabook bietet ein elektronisches Nachfolgerezept an, das vom Patienten online bei seinem Wunscharzt angefordert werden kann. Außerdem wird eine Apotheke ausgewählt, die das Rezept beim Arzt abholen und das Medikament bereitstellen soll. Wählt der Patient eine der 517 Partnerapotheken, kann er sich das Medikament anschließend sogar nach Hause liefern lassen. Das Unternehmen lockt die Patienten mit einem Bonus von bis zu 15 Euro pro Rezept.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Großhandel

Phoenix beweist Kühlkette mit Eiskaffee»

Orale Kontrazeptiva

TK: Pillen-Verordnungen nehmen weiter ab»

Firmenporträt

Kehr: Privatsache Großhandel»
Politik

Tag der offenen Tür

Protestaktion bei Spahn»

Rabattverträge

Hersteller: GSAV hilft nicht gegen Lieferengpässe»

Telematikinfrastruktur

eRezept: TI-Zugangskarten ab September»
Internationales

Österreich

„Marktferne Elemente“: Ärzte ätzen gegen Apotheken»

Niederlande

Lachgas als Partydroge»

Österreich

Leti-Kosmetik exklusiv über Versandapotheke»
Pharmazie

Ernährungsgewohnheiten

Scharfes Risiko: Demenz durch Chili?»

Schmerzen bei Kindern

Kopfschmerzen: Zwei Drittel der Schulkinder betroffen»

Grippeimpfung

Zulassungserweiterung: Vaxigrip schützt auch Neugeborene»
Panorama

Lebensmitteleinzelhandel

Deutsche wollen Arzneimittel im Supermarkt»

Großbritannien

„No-Deal-Brexit“: Angst vor Engpässen bei Medikamenten»

Apothekeneröffnung

„Das ist hier wie im Big Brother Container“»
Apothekenpraxis

Constella-Kostenübernahme

Geheime Absprache: Kasse gibt Retax-Ehrenwort»

Hilfsmittelversorgung

Retax-Protest: Apothekerin will Kasse wechseln»

Aktion gegen Plastikmüll

Apotheker: Pillen in der Pfandflasche»
PTA Live

So kommt die Medizin ins Kind

Fünf Tipps zur Medikamentengabe bei Kindern»

LABOR-Download

Ärzteinformation zum neuen Rahmenvertrag»

Möglichkeiten der Vor-Ort-Apotheke

Asthma und COPD: Kundenbindung durch Test und App»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»

Untersuchungsmethoden

Keine Angst vor der Darmspiegelung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»