Amtsgericht Nordhausen

Rezeptfälscherbande soll für Jahre hinter Gitter , Uhr

Berlin - Die Staatsanwaltschaft Mühlhausen fordert für Apothekerin Heike K. und ihr Ehemann Manfred K. mehrjährige Haftstrafen. Sie sieht es als erwiesen an, dass die drei über mehrere Jahre ein ausgeklügeltes System zur Fälschung und Einlösung von Rezepten betrieben und die Krankenkassen so um zehntausende Euro betrogen haben. Am härtesten soll es Manfred K. treffen, er gilt nach den Erkenntnissen von Oberstaatsanwalt Gert Störmer als Spriritus Rector der Betrugsmasche – noch dazu als ein ziemlich dreister. Er soll für vier Jahre ins Gefängnis.

Ehefrau und Apothekerin Heike K. hingegen soll hingegen für drei Jahre und sechs Monate hinter Gitter. Vergleichsweise gering fiel die Forderung für die ehemals in der Apotheke von K. angestellte PTA Jennifer R. aus: Obwohl sie eine tragende Säule des Betrugssystems war, verlangt die Staatsanwaltschaft ein Jahr und acht Monate für sie, die für vier Jahre zur Bewährung ausgesetzt werden sollen, sowie 100 Sozialstunden. Für sie fordert Störmer weit weniger, weil in ihrem Fall die Kronzeugenregelung der Paragraphen 46b und 49 Abs. 1 der Strafprozessordnung angewendet werden sollen: R. war hatte bereits direkt nach ihrer Festnahme umfassend ausgepackt und so maßgeblich zur Aufklärung des Falles beigetragen. Deshalb war sie im Gegensatz zur Apothekerin und ihrem Mann auch schon vor Prozessbeginn aus der U-Haft entlassen worden.

Ihre Verteidigerin schloss sich der recht milden Starfforderung der Staatsanwaltschaft an. Manfred K.s Anwalt hingegegen enthielt sich dahingehend. Er hat keinen Strafantrag gestellt. Die Anwältin von Heike K. wiederum forderter, dass ihre Mandantin nicht mehr als drei Jahre Haft erhalten solle und führte strafmildernde Umstände an. So blicke die Apothekerin mit dem bevorstehenden Entzug ihrer Approbation auch einem erheblichen beruflichen Verlust entgegen, durch den sie ohnehin schwer gestraft sei. Auch sei es eine der Hauptmotivationen für die Taten gewesen, dass sie mit ihrer Apotheke auch die elf Arbeitsplätze habe erhalten wollen.

Manfred K. soll die emitionale Abhängigkeit der Frauen ausgenutzt haben

Für ihren Ehemann galt das weniger. Für ihn fordert die Staatsanwaltschaft die härteste Strafe. Ausschlaggebend war dabei nicht nur, dass er als Mastermind die Masche entwickelt hatte, sondern auch, dass er seine Ehefrau und die 35-jährige PTA nach Auffassung Störmers auf perfide Art mit hineingezogen haben soll. Er habe bei beiden ausgenutzt, dass sie sich in einer schweren Situation befunden haben, ihnen geholfen und dann ihre emotionale Abhängigkeit von ihm missbraucht. Doch auch seine Kaltschnäuzigkeit könnte ihm zum Verhängnis werden: Denn eine ähnliche Masche war bereits zuvor aufgeflogen.

Bereits im Jahr 2014 hatte nämlich ein Berliner Gericht eine ehemalige Angestellte der Apotheke von K. für eine ähnliche Rezeptfälschermasche verurteilt. Offenbar gab es ein Schweigeabkommen zwischen Manfred K. und jener Angestellten, dass sie ihn nicht anschwärzt, sollte sie gefasst werden. Jedenfalls hatte sie ihn während des Gerichtsprozesses nicht belastet – wohl aber im Nachhinein, nachdem sie zum Einzug des Schadensbetrages von 25.000 Euro verurteilt wurde. Die Staatsanwaltschaft Cottbus nahm daraufhin Ermittlungen gegen K. auf, die mittlerweile abgeschlossen sind. Am Amtsgericht Königs Wusterhausen liegt deshalb eine fertige Anklageschrift gegen K. – der trotzdem unbeirrt an anderer Stelle dieselbe Masche weitergeführt hat.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

O:49:"GridElementsTeam\Gridelements\Backend\LayoutSetup":6:{s:15:"*restrictions";N;s:14:"*layoutSetup";a:3:{s:6:"onecol";a:10:{s:5:"title";s:10:"Einspaltig";s:4:"icon";a:1:{i:0;s:93:"../typo3conf/ext/dsc_distribution/Resources/Public/Images/Gridelemen

O:49:"GridElementsTeam\Gridelements\Backend\LayoutSetup":6:{s:15:"*restrictions";N;s:14:"*layoutSetup";a:3:{s:6:"onecol";a:10:{s:5:"title";s:10:"Einspaltig";s:4:"icon";a:1:{i:0;s:93:"../typo3conf/ext/dsc_distribution/Resources/Public/Images/Gridelemen

Weiteres
Coronavirus

Shoppen, Ausflüge, Sport

Lockern trotz steigender Zahlen?»

Weiterer Impfstoff für Amerika

USA: Notfallzulassung für J&J»

Ab 1. März

Corona-SMS für Einreisende»
eRezept

Plattform gegen Amazon

Gesund.de fordert Mindeststandard von Apotheken»

Eingeführt als Auslaufmodell

TI: Sinnloser Kabelsalat»

Noventi und Phoenix starten ihre Plattform

CallMyApo + deineApotheke = Gesund.de»
Markt

Vierter im Bunde

Roche: Sonderzulassung als Laientest erteilt»

Gewinner ist ein alter Bekannter

Warentest überprüft FFP2-Masken»

Hoos über Quote und Aussonderungsrechte

Deal oder Prozess: AvP-Verfahren am Scheideweg»
Politik

Korruptionsvorwürfe

Fall Nüßlein: Spahn sieht keine Unregelmäßigkeiten»

Spenden für Bundestagswahlkampf

Vor positivem Corona-Test: Spahn bei Unternehmertreffen»

Corona-Impfung in Arztpraxen

Impfstoff-Lieferungen: Die Wünsche der Ärzte»
Internationales

Weiterer Vektorimpfstoff

FDA-Berater für Zulassung von J&J-Impfstoff»

Österreich

Gratis-Tests: Apotheke gibt auf»

Corona-Impfstoff

Russland senkt Preis für Sputnik V»
Pharmazie

Tag der seltenen Erkrankungen

#rarediseaseday: Über 300 Millionen Menschen betroffen»

Überarbeitung der Altersgrenze

Stiko: Neue Empfehlungen zu AstraZeneca-Vakzin »

Mögliche Covid-Therapien

Update: Otilimab und Opaganib»
Panorama

Schwerte

Stromausfall: Apotheke rettet Medikamente im Mitarbeiterkühlschrank»

Stammkunde völlig aufgelöst

Vor Apotheke: Hund aus dem Auto geklaut»

83-Jährige verliert 140.000 Euro

Angebliches Falschgeld: Trickbetrüger als Apotheker»
Apothekenpraxis

Dopinghandel und Waffenbesitz

Verurteilter Bodybuilder reißt Apotheker mit rein»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahns nächster Coup: Impfung bei Aldi»

adhoc24 

Nur noch ein Defektbeleg / Verbockter Coupon-Versand / Verfahren zu AvP»
PTA Live

Mein Praktikum, mein Auto

Apotheke lockt Nachwuchs mit eigenem Firmenwagen»

Apotheke als Testzentrum

PTA testet im Kindergarten»

Anti-Corona-Handcreme

Linola sept: Hand-Balsam wird Biozidprodukt»
Erkältungs-Tipps

Die Abwehr gezielt unterstützen

Nahrungsergänzung für das Immunsystem»

Gutes Klima

Winterproblem: Trockene Raumluft»

Besser Pflegen als Entwöhnen

Nasenspray-Abhängigkeit: Leichtes Spiel für Keime»
Magen-Darm & Co.

Alkohol, Fleisch, Zucker

Fastenzeit: Hilfe für den Verdauungstrakt»

Auch ohne Antibiotikabehandlung

Covid-19 schädigt die Darmflora»

Kamille, Angelika & Co.

Ätherische Öle bei Magen-Darm-Beschwerden»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Podcast EXPERTISE.A

Du bist, was Mama isst»

Für zwei Essen

Wie setzt sich die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft zusammen? »

Von hCG bis Schwangerschaftsfrühtest

Alles rund um Schwangerschaftstests»
Medizinisches Cannabis

Endlich nicht mehr auf einer Stufe mit Heroin

Cannabis: Medizinischer Nutzen führt zu Neueinstufung»

Wer bekommt was?

Cannabis – vielseitige Einsatzgebiete»

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»
HAUTsache gesund und schön

Wenn die Pflicht zur Qual wird

FFP2: Maske und Make-Up»

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Galerie

Mythen rund um das größte Organ des Menschens»