Abrechnungszentrum

Noventi erklärt Studenten die Rezeptabrechnung APOTHEKE ADHOC, 23.04.2019 12:27 Uhr

Berlin - Chemie, Physik, Biologie, Latein: Pharmaziestudenten müssen im Studium kräftig büffeln. Was dafür in den Lehrplänen oft zu kurz kommt, sind betriebswirtschaftliche und berufspolitische Themen. Noventi will da zumindest ein wenig Abhilfe schaffen: Ihr Abrechnungsunternehmen VSA lädt zwei mal im Jahr Pharmaziestudenten ein, um ihnen ihr Gewerbe zu erklären.

Seit mehr als zehn Jahren lädt Noventi in Zusammenarbeit mit der bayerischen Apothekerkammer zweimal jährlich Pharmaziestudenten im praktischen Jahr zu sich ein. Vor kurzem öffnete der Marktführer in der Rezeptabrechnung erneut seine Pforten: 40 Studenten folgten der Einladung zu einer Abendveranstaltung nach München. Im Mittelpunkt stand dabei eine Produktionsführung, bei der die angehenden Apotheker „einen Blick hinter den hoch gesicherten Trakt der Rezeptabrechnung“ erhalten sollten.

Es liege es nahe, so das Unternehmen, sich schon während des Studiums und damit frühzeitig ein Bild vom Ablauf, den Prozessen und davon zu machen, was genau mit den Rezepten nach der Einlieferung passiert. Vor allem von den imposanten Scannereinlagen seien die Besucher beeindruckt gewesen: „Die Studenten erlebten dabei hautnah, mit welcher Geschwindigkeit die Rezepte in der Produktion gescannt und verarbeitet werden“, so die VSA. 13,5 Millionen Belege verarbeiten die Anlagen laut Firmenangaben monatlich, ein Abrechnungsvolumen von über 15 Milliarden Euro im Jahr.

Die Studenten betrachteten jedoch nicht nur die Technik, sie ließen sich auch betriebswirtschaftlich weiterbilden: Die VSA veranstaltete eigens für sie Vorträge und eine kleine Informationsmesse. Neben Hintergrundinformationen zum Ablauf der maschinellen Verarbeitung erfuhren die Studenten, „dass weit mehr hinter der Rezeptabrechnung steckt, als viele zuerst vermuten“, drückt es die VSA aus.

Den angehenden Pharmazeuten sei bewusst, dass ein durchdachtes Liquiditätsmanagement den Erfolg einer Apotheke in Zukunft ausschlaggebend beeinflussen werde – ein Wink in Richtung des Noventi-Angebots „sofortGeld“, mit dem Apotheken kurzfristig über Geld aus der Rezepteinreichung verfügen können. Und auch das Thema Digitalisierung darf natürlich nicht fehlen: „Wenn die Besucher ihr Studium beendet haben, werden sie den Markt durch den digitalen Wandel verändert vorfinden und das eRezept wird vermutlich im Apothekenalltag fest verankert sein“, prophezeit VSA. Deshalb wurde ihnen die Digital-Strategie der Noventi-Group vorgestellt, zu der vor allem die App CallmyApo gehört. Natürlich nutzte die VSA die Veranstaltung auch für Werbung in eigener Sache und wies auf die eigene Produkt- und Dienstleistungspalette hin – das „wohl umfangreichste Rezept- und Retaxschutzprogramm auf dem Markt“.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versandapotheken

DocMorris & Co.: Wer gehört zu wem?»

Versandapotheken-Studie

„Die Kleinen werden aufgeben“»

Österreich

Pfizer-Manager: „Niki Lauda war mein erster Boss“»
Politik

Hauptstadtkongress

Schmidt: Krawatte nesteln statt diskutieren»

Apothekerkammer Berlin

Präsidentin und Vorstand: Weißer Rauch bei der Kammer»

Bayer

NRW-Datenschutzbeauftragte will Auskünfte über Monsanto-Listen»
Internationales

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»

Protestaktion

Basel: Der Sarg vor der Apotheke»
Pharmazie

AMK-Meldung

Ebastin: Wieder ein Kennzeichnungsfehler»

Rote-Hand-Brief

Tyverb: Änderungen der Fachinformation»

Shingrix

Kasse zahlt – Impfstoff fehlt»
Panorama

Porträt

Die Apotheker Big Band»

Schwangerschaftsvitamine

Warentest: Apothekenmarken überzeugen»

Ärztestreiks

Klinikärzte und Kommunen einigen sich im Tarifstreit»
Apothekenpraxis

Cannabis

Anruf im Notdienst: Mein Dealer ist nicht da»

Arzneimittellieferung

Für 6,40 Euro: Pillentaxi übernimmt Botendienst»

Kein „Deutschlandrezept“

BMG: Apotheker müssen sich beeilen»
PTA Live

Anhörung zu PTA-Reform

#Aufschrei im BMG: PTA als „Mädels“ bezeichnet»

LABOR-Debatte

„Das ist derzeit nicht lieferbar“: Was tun?»

LABOR

AMK-Meldungen jetzt als Download»
Erkältungs-Tipps

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »
Magen-Darm & Co.

Darmflora

Mythos: Leaky-gut-Syndrom»

Schleimhautschädigung

Magengeschwür: Bohrender Schmerzbringer»

Darmbeschwerden

Obstipation: Trinken und Bewegung oft nicht ausreichend»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»